Beutellos Saugen (7)

Da haben wohl einige Hersteller auf das gleiche oder Ähnliche Modell gesetzt. Jeder möchte auf den beutellos Saugen Trend aufspringen. Im Friesen-Center in Niebüll fand ich für den sagenhaften Preis von 39,99 Euronen einen Sauger der Kategorie “Ohne Beutel”, dessen einfache Handhabung mich ziemlich verblüffte. Die Modelle von Centronics, Ito und der neue Dirt Devil sind nur wenig anders, doch einige Sachen sind mir schon aufgefallen:
Zunächst ist es gar nicht einfach, das Buchstaben-Logo als AFK zu erkennen. Ich denke aber, das es so heißen soll. Das Gerät wird mit einer Garantie von 3 Jahren angeboten und das ist doch schon immerhin etwas. Überhaupt lohnt es sich inzwischen, die Kaufbelege immer sorgfältig aufzubewahren.

Ein lustiges kleines Kästchen, aber es ähnelt doch einigen anderen Modellen der Art beutellos saugen sehr.

Es geht wirklich sehr leicht: Mit einem Knopfdruck ist der Deckel offen. Bei 3 Jahren Garantie ist auch egal, ob der Plastikschnapper vorher abbricht. Allerdings hängt nicht das ganze Gewicht des Gerätes an dem kleinen Häkchen.

Der Filter vor dem Motor ist auch sehr leicht zugänglich. Allerdings geht er mir zu leicht aus seinem Sitz heraus. Kann da etwa Feinstaub in den Motor angesaugt werden? Im Laden konnte ich ihn nicht in normalen Haushaltsstaub ausprobieren. Ich würde fast eine Wette eingehen, dass nach 100 beutellos saugen viel Feinstaub in den Motor gesaugt wird.

 

Die kleinen Bilder von links: Der Filter vor dem Motor geht ganz leicht heraus. Ist er wirklich dicht? Mitte: Der Boden des Behälters lässt sich abklappen und zwar wie auf dem Bild rechts, mit Druck auf diesen kleinen Knopf.

Afrikaans AF العربية AR 简体中文 ZH-CN 繁體中文 ZH-TW English EN Eesti ET Suomi FI Français FR Deutsch DE Magyar HU Italiano IT Latin LA Latviešu valoda LV Монгол MN Polski PL Português PT Русский RU Српски језик SR Slovenčina SK Slovenščina SL Español ES Svenska SV Zulu ZU