Wir Sklaven heute im falschen System

Ein provokanter Titel. Mag sein! Im täglichen Alltag fällt uns nicht mehr auf, dass wir in der großen Mehrzahl immer noch Sklaven sind. Ein kurzer Rückblick in die Geschichte von Sklaven heute.
Eine lange Geschichte 
Zunächst fallen einem bei Sklaven heute die bedauernswerten Arbeiter in der sogenannten dritten Welt ein. Fangen wir einmal ganz früh an: In den Zeiten der Perser, Babylonier, Phönizier oder anderer Königreiche gab es nach jedem Krieg eine Reihe von Gefangenen, die man als Sklaven verkaufte. Die Sklaven waren völlig rechtlos und der Besitzer konnte sie straflos sogar töten oder foltern. Die Griechen des Altertums hielten sich auch Sklaven. Auch wenn man die Hellenen landläufig als Wiege der europäischen Kultur bezeichnet. – So waren auch die Römer erklärte Befürworter einer solchen “Beschäftigungsart”. Einige Bürger hatten soviel Schulden, dass sie Leib und Leben verpfänden mussten. Die große Mehrheit waren aber Kriegsgefangene. Für die meisten Gefangenen war es reine Glückssache, welchem Herren sie dienen mussten. Hier nachzulesen. Das galt für männliche und weibliche Arbeiter, wobei weibliche auch vielfach als Sexgespielinnen benutzt wurden. Die Römer haben viel geschrieben. So können wir uns heute ein gutes Bild über den Alltag im alten Rom machen. Es ist belegt, dass Sklaven ihr Schicksal lindern konnten, wenn sie auf einem wichtigen Gebiet sehr kompetent waren oder besondere Fähigkeiten besaßen. Es gab Fälle, in denen einem Sklaven die Freiheit geschenkt wurde.
Das Christentum fördert die Sklaverei.
Mit dem Aufkommen des Christentums änderte sich nichts. Angeblich sollten vor Gott alle Menschen gleich sein, aber das war dem Kaiser Konstantin egal. Allerdings führte er das Christentum im römischen Reich als Staatsreligion ein. Jene Schicht, die vorher von der römischen Obrigkeit verfolgt wurde, verfolgte nun Anhänger des alten Glaubens. Mit dem Christentum gab es weiterhin Unfreie. Man suchte nun auch nach Argumenten aus den Schriften, um die Ungleichheit zwischen Arm und Reich, zwischen Herren und Sklaven zu belegen. Das gilt bis heute, also auch für die Sklaven heute. Mit dem Christentum in Europa waren nicht mehr nur die – von Gottes Gnaden – Kaiser, Könige oder Fürsten Sklavenhalter, sondern auch der jeweilige Papst, die Kardinäle und Bischöfe. Auch sie hatten noch Macht über Leben und Tod der einfachen Bevölkerung. Wenn wir uns das Gedicht von Gustav Falke zu Gemüte führen. Es gab – zumindest in der Landbevölkerung – keine freien Menschen. Wenn Gustav Falke schreibt: “Der hatte sich schwer vergangen”, dann kann es durchaus eine Majestätsbeleidigung, eine Gotteslästerung oder ähnliches gewesen sein. Wir würden heute darunter freie Meinungsäußerung verstehen. Damals war es todeswürdig.
Martin Luther setzt ein Zeichen.
Eine Hoffnung keimte auf, als Luther von der Freiheit eines Christenmenschen schrieb. Damit verursachte er Bauernaufstände, weil die aus der Sklaverei ausbrechen wollten. Das hatte ja seinerzeit auch Spartakus in Rom versucht. Luther ruderte dann zurück und meinte, er sei missverstanden worden. Die Bauern wussten aber sehr wohl, wer ihr Sklavenhalter war. Im Lied über Florian Geyer heißt es: “Setzt auf´s Klosterdach den roten Hahn!” Das bedeutet soviel wie das Dach abbrennen. Leider hatten alle keinen Erfolg. – Vielleicht ist der amerikanische Bürgerkrieg, bei dem es um die Befreiung der aus Afrika gewaltsam gefangenen Sklaven ging, der einzige Fall von einem begrenzten Nutzen der Gewalt. Ganz verschwunden ist die Unterdrückung der Afro-Amerikaner aber  nicht. Besonders die Republikaner möchten gerne das Wahlrecht so ändern, dass Afro-Amerikaner ein “bisschen” Sklaven bleiben.
Schließlich bleibt die französische Revolution zu erwähnen, wobei auch die gründlich daneben gelang. Es gibt auch da viele Gründe, aber wie Wolfgang Leonhard in seinem  Buch mit dem Titel: “Die Revolution frisst ihre Kinder”. beschrieben hat,  kann man sagen: Alle Revolutionen fressen ihre Kinder. Mit Gewalt einen Zustand ändern zu wollen war bisher meist zum Scheitern verurteilt.
Was war mit der NSDAP?
Die NSDAP der Nazis hatte für viele Menschen eine große Anziehungskraft. Es war nicht nur die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Es war auch nicht das neue Selbstbewusstsein, das die Nazis unter den Deutschen verbreiteten. Sie machten einfach jeden deutschen Bürger zum “Volksgenossen” und damit hielt sich jeder Einwohner für einen freien unter Gleichen. Das alles bewirkte den großen Zulauf zu der Nazipartei. Als man dann aber für “Führer, Volk und Vaterland” freiwillig sterben sollte, war es zu spät. Viele waren ohne es zu merken in eine tödliche Sklaverei geraten. Dort wurde nicht nur täglich gestorben, es wurden auch täglich unvorstellbare Verbrechen begangen. Wenn nach dem Krieg keiner mehr dabei gewesen sein wollte, ist das einfach eine allzu menschliche Regung, was die Verbrechen aber nicht mildert. – Die Nachkriegszeit beendete durch den angelsächsischen Raubtierkapitalismus wieder alle Gleichheit. Zunächst konnte man das in der Besatzungszeit deutlich spüren. Über die Kriegsverbrechen der Alliierten (Amerikaner, Engländer, Franzosen und Russen) durfte nicht geredet werden. Wer einen Rotzbengel, dessen Vater Besatzungssoldat war, mit körperlicher Gewalt aus seinem Apfelbaum half, der kam ins Gefängnis wegen Körperverletzung an einem amerikanischen Kind. Auch da waren wir in der Mehrzahl wieder Sklaven der Besatzungsmächte.           Irrwege?                                                                                            Gab es bei den Kommunisten Sklaven? Selbstverständlich. Die größten Sklavenhalter waren Mao Tse Dong, Josef Stalin, Pol Pot und andere. Die Kommunisten führten die schlimmste Form der Sklaverei wieder ein. Jene Tyrannei, die Macht über Leben und Tod gab und jedes Menschenrecht dem Dogma ihrer Partei unterordneten. Folter und Tod erwartete Jeden, der den Regeln der Partei widersprach. Die Parteien waren aber nichts weiter als der Machtapparat des jeweiligen Tyrannen. Es gibt heute noch kommunistische Staaten, aber fast alle sind damit beschäftigt, ihre Sklaven im eigenen Land unter Kontrolle zu halten. Keiner darf ohne Antrag ausreisen oder auswandern. Auch versucht der Sklavenhalter die Leute mit Lügen und falschen Heilversprechungen bei der Stange zu halten. Das wirkt halt nicht bei allen.

Sklaven heute?
Ich will jetzt nicht die Einwohner von Venezuela, die Textilarbeitern in Bangladesch, die Kindern in Indien und Afrika erwähnen. Manche leben da von Weggeworfenen aus Müllhalden, ja manche finden auf Müllhalden sogar ihre Nahrung. Das sind alles Dinge, die oft und zu Recht angeprangert werden. Kehren wir lieber vor der eigenen Tür. In Deutschland fallen zunächst die Leute mit dem sogenannten Hartz4 auf. Die bekommen Geld zum überleben. Das ist gut. Es ist ihnen aber verboten, dazu zu verdienen. Das ist dumm. Sie sind also eingepfercht in einen Gesetzeswahn, der ihre Stellung zementiert. Das ist Merkmal von Sklaven. Leute, die 40 Jahre lang gearbeitet haben verlieren all ihr Erspartes oder Erworbenes wenn sie durch Krankheit oder andere Schicksalsschläge arbeitslos werden. Sie verstärken dann das Heer der Sklaven. Besonders Frauen, die nach Kindererziehung und schlecht bezahlten Nebenjobs in Rente gehen, können mit den ausgezahlten Geldern kaum ihre Nahrungsmittel bezahlen, geschweige denn Mieten oder Heizung. Keineswegs sind diese Menschen weniger gebildet oder weniger schlau als ihre besser gestellten Mitmenschen. Es gibt Abiturienten, ja sogar Leute mit Diplomen, die ständig nur befristete oder gar 1 Euro Jobs angeboten bekommen. Das nennt sich dann Praktikum. Auch diese Leute werden irgendwann zu modernen Sklaven. Dann gibt es in Deutschland Kleinunternehmer, denen es anscheinend nicht schlecht geht. Aber auch sie gehören zu den Sklaven. Der Gesetzgeber findet immer wider sinnlose und kostspielige Gesetze, die es gezielt Klein- und Mittelunternehmer erschweren sollen, auf dem Markt Fuß zu fassen. So kann auch diese Gruppe durchaus zu den Harzt4 geschädigten stoßen. Immer wieder wird der Fachkräftemangel beschrien, aber Talente werden gnadenlos vergeudet. Ähnlich verfährt man mit dem Windstrom in Schleswig-Holstein. Viel erzeugter Strom wird nicht abgenommen, aber die Stromsklaven (Stromkunden) müssen ihn bezahlen. Die Ungerechtigkeit unter der Verteilung des Einkommens wächst und wächst. Aber wer ist denn der Sklavenhalter heute? Das ist nicht einfach zu beantworten, weil viele Sklavenhalter selbst Sklaven sind und weil  viele Sklaven sich selbst Sklaven halten. Wenn man aber der Spur des Geldes, des Einflusses und der Macht nachgeht, dann kommt man zu dem einen Prozent der Bevölkerung, die 90 Prozent aller Güter auf sich vereinen. Ihre Sklaven sitzen im Bundestag, im Bundesrat und in der Regierung. Nun fragen sich die großen “Volksparteien” warum sie denn bei Wahlen so in der Wählergunst abschmieren. Ich weiß nicht, wieso sie das nicht merken. Ich habe schon 2012 auf diesem Blog vorhergesagt, dass die SPD unter 15%, die CDU unter 20% fallen wird. Diese Entwicklung wird sich mit kleinen Ausschlägen nach oben fortsetzen. Das finde ich besser als eine Revolution mit Waffengewalt.  Es gab vielversprechende Ansätze wie z. B. die soziale Marktwirtschaft. Leider ist sie dem Raubtierkapitalismus zum Fraß vorgeworfen geworden. Die sogenannte Mitbestimmung der Gewerkschaften hat da eher zum Niedergang beigetragen.

  • RES PUBLICA SINE IUSTITIA NULLO PACTO ESSE POSSE, ohne Gerechtigkeit kann kein Gemeinwesen existieren. (- ist kein Gemeinwesen möglich.)
  • Das wussten schon die Römer. Aber ist es wirklich das Schicksal der Menschheit: Dumm geboren werden, nichts dazu lernen und dann noch alles vergessen.
  • Denk mal!
  • CDU Club deutscher Unternehmer
  • SPD So peinlich damals
  • Grüne hinter den Ohren bestimmt
  • FDP die liberalen Lobbyisten
  • Die Linke an der Regierung rechts
  • AfD Alternative für Dumme
  • CSU Amigos an die Macht
  • Die Piraten oder doch Anarchos
  • Hab ich jemanden vergessen?
  • Republikaner (US) = Sklavenhalter

Deutschland erstickt…

Steuereinbruch?

... an seinen Regularien. Man mag über den Witz von Roger lachen, aber leider ist es die bittere Wahrheit im Deutschland unserer Zeit. Während die Chinesen innerhalb von 14 Tagen 2 Krankenhäuser bauen, brauchen wir für einen simplen Flughafen in Berlin nicht 14, sondern 20 Jahre. Das ist die bittere Wirklichkeit. Der U-Boot Bahnhof in Stuttgart wird ähnliche Bauzeiten beanspruchen und auch dort die Kosten explodieren lassen.

Die Revolution

Schrieb Wolfgang Leonhard nicht ein Buch mit dem Titel: Die Revolution frisst ihre Kinder? Wie recht er hat. Auch wenn er die Oktoberrevolution in Russland gemeint hat, es ist das Wesen jeder Revolution, dass die wahren Protagonisten am Ende nicht nur leer ausgehen, sondern oft auch noch getötet werden. So ist es leider auch mit der friedlichen Revolution in Deutschland vor dreißig Jahren gegangen. Viele, die wirklich großen Anteil an dieser Veränderung hatten, wurden gleich nach der Wiedervereinigung um ihren Arbeitsplatz gebracht. Der Raubtierkapitalismus stürzte sich auf die im Umgang mit ihm unerfahrenen Neubürger und brachte viele in die Schuldenfalle. Dabei ging es nicht nur um Privatpersonen, auch Gemeinden und Städte konnten den leeren Versprechungen einiger “Rosstäuscher” aus dem Westen nicht widerstehen. Es gab – Gott sei dank – keinen Blutrausch am Ende der DDR, aber Tausende von Arbeitsplätzen wurden einfach als unrentabel abgeschafft. Daran ist nicht nur Birgit Breuel schuld, es sind einfach die Regularien. Beim Studium eines Wirtschaftsfaches ist oberste Maxime “MinMax”. Will sagen: Mit dem geringsten (MINIMUM) Aufwand den größten (MAXIMUM) Gewinn erzielen. Woran die DDR beinahe erstickt wäre. Nach dieser Maxime ist auch die Treuhand vorgegangen und was dabei herauskam ist uns allen bekannt.

Deutschland erstickt…

Ein schönes Beispiel für sinnlose Regularien habe ich als Eigentümer eines alten Hauses selbst erlebt. Zunächst wollte ich eine Photovoltaik Anlage installieren lassen, um den horrenden Stromkosten zu entgehen und natürlich für die Umwelt eigene Anstrengungen zu unternehmen. Es kam ein Herr von den Stadtwerken und sah sich bei uns den Stromzähler an und meinte dann: Sie haben noch alte Leitungen im Haus. Sie müssen einen FI Schalter vor dem Zähler installieren. Wenn aber noch 2 drahtige Stränge verlegt sind, dann klappt das nicht. Alle Leitungen müssen geprüft werden und mangelhafte ausgebessert werden. Das kann für ein ganzes Haus schon mal 15 bis 20 Tausend Euro kosten. – Mein komplettes Dach mit Solarstrom zuzupflastern hätte nur 13 Tausend Euro gekostet. Auf meine Vorhaltungen, wem so etwas denn nützen würde, meinte der Herr von den Stadtwerken, es sei zum Schutz der Bewohner, damit keiner einen Stromschlag bekäme. Es sei nun mal Vorschrift zum Nutzen des Verbrauchers.

Es mag Leute geben, die das glauben. Nach meiner Meinung gehört das zu der Rubrik: Deutschland erstickt an Regularien. Wir wohnen 40 Jahre zu 4 oder 5 Personen in diesem Haus. Es hat bisher noch keiner von uns irgendeinen Stromschlag bekommen. Vor längerer Zeit hat einmal der Blitz eingeschlagen. Der komplette Zähler musste ausgewechselt werden. Das war ein Versicherungsschaden. Seltsam, dass die Versicherung nicht unter die Vorschrift fiel. Schon damals gab es laut Stadtwerken diese Regelung.

Umweltfreundliche Heizung?

Natürlich nicht für jeden. Da wir keine Erdgasleitung in der Straße haben, wollten wir auf Flüssiggas ausweichen. Schließlich brennt das Gas sauberer als Öl und eine Brennwert Heizung wäre nun endlich auch mal für uns fällig. Da wäre ich wohl mit 6 bis 7 Tausend Euro davongekommen. Das scheint aber für die Heizungsbauer zu wenig Umsatz zu sein. Auch da gibt es Regeln über Regeln. So sollte ein Energieberater für 1 Tausend Euro mal unsere Fenster anschauen. Der eine Heizungsbauer meinte, er müsse jeden Raum ausmessen und den Wärmebedarf errechnen. Dann bekämen die Heizkörper Ventile, die man nur noch bis auf diesen Wärmebedarf aufdrehen kann. Einige Heizkörper müssten ausgewechselt werden usw. Auch da verdoppelten sich die Kosten auf einmal. –

Einer meiner Nachbarn wollte eine Ruine wieder so zurechtbauen, dass er zwei Pferde darin unterstellen konnte. Er hatte grade mal eine Seite fertig, da hielt ein Mensch vom Bauamt, der hier zufällig vorbeifuhr, bei ihm an und befahl ihm, alles wieder abzureißen. Dies sei ein Außenbezirk und da dürfen nur Bauern bauen was immer sie wollen. Er dürfe aber nur die Löcher und Ritzen der Ruine stopfen und müsse seine Pferde dann dort einstellen. Deutschland erstickt an seinen Regularien. Viele dieser Regularien hat ein gewisser Adolf Hitler bei uns eingeführt. Das wollen viele heute nicht mehr wahrhaben, weil sie davon profitieren.

Hitlers Regularien?

Wenn man über die Nazis redet fallen den Gesprächspartner immer sofort die Autobahnen ein. Das ist aber gerade jenes Regular, was Konrad Adenauer “erfunden” hat. Der war ja bekanntermaßen Antinazi. Was also jeder für ein Verdienst Hitlers hält, hat er gar nicht erfunden. Wenn wir den Haftpflichtversicherungen ihre Daseinsberechtigung nicht absprechen, dann ist es egal, ob sie von den Nazis eingeführt wurden.  Was ist aber mit dem Schornsteinfeger Monopol jedes Haus betreten zu dürfen? Das wurde von Adolf eingeführt, damit er versteckte Dissidenten oder Juden aufspüren konnte. Der sogenannte “große Befähigungsnachweis ” für Handwerker, also die Meisterprüfung wurde eingeführt, damit die Sinti und Roma, damals Zigeuner genannt, nicht etwa ein selbstständiges Gewerbe führen durften. Sie waren in einigen Bereichen hervorragende Handwerker. Vorgeschoben wurden aber – und werden bis heute – die Verbraucher und Kunden. Die sollten immer die gleiche Qualität erhalten. Ein seltsamer Unsinn, der Tag um Tag in fast jeder Stadt mindestens einmal wiederlegt wird.

Jagd auf die Kleinunternehmer.

Keine Grenzen kennt die Regelwut gegenüber Kleinunternehmen. Was der Finanzminister an Regularien bezüglich der Beschreibung eines Unternehmens und der Dokumentationspflicht gegenüber den Behörden wünscht, fühlt sich komplett nach SPD an. Hierher gehört auch der Kassenbon für einen Zahnstocher. Mag sein, dass der Finanzminister durch diese (Hirn-) Flatulenzen verhindern will, dass in manchen Barber- ,Pizza-, oder Shishashops Gelder aus kriminellen Einkommen gewaschen werden. Es sind aber nur ein winziger Teil von Kleinunternehmen, die sich auf so etwas einlassen. Alle fallen aber unter die Regelwut des Herrn Scholz. Letztens las ich eine Schlagzeile: Banken und der Staat machen Jagd auf Rentner. Das kann man so sehen, denn nachdem die Null-Zinsen alle Sparbücher geplündert haben, besteuert der Staat auch weiterhin die Renten. Zu allem Überfluss kommt jetzt im Zuge des Corona-Virus auch noch ein Preisverfall auf Aktien und Rohöl hinzu. Weiterhin tönen aber die herrschenden Parteien, man möge doch fürs Alter vorsorgen. Wie denn? Mit 450 Euro Einkünften? Und wofür? Wenn man am Ende des Erwerbslebens pflegebedürftig wird, gehen alle Ersparnisse den Bach runter. Sehr geschickt eingefädelt und so erreicht man auch schwarze Nullen. Dieses gilt nicht nur gegenwärtig. Die vorherigen Finanzminister waren keinesfalls besser. Das große Staunen kommt immer bei den Wahlen. Volksparteien? Welches Volk wählt denn seine eigenen Regenten “von Gottes Gnaden”? Dabei sind über 20% für CDU (Club Deutscher Unternehmer) und 9 % für die SPD noch gute Werte, meine ich.

Also wann machen wir unsere Revolution? Aber halt, die frisst ja ihre Kinder. Aber auch ihre Eltern…? Wer weiß!

Beitragsbild: Da werden jede Menge Steuern geklaut!

Steuereinbruch?
Hat da einer alle Steuern geklaut oder ist es der Finanzminister selber

 

 

 

 

 

 

Was ist Europa wert? Betrachtungen über die Olympiade in Tokio

Was sagt uns die Statistik der Medaillen?

Jeder, der es möchte, kann in vielen Websites, z. B. Statista, aber auch andere Seiten von Sportsendern oder entsprechende Zeitungen aus dem In- und Ausland den sogenannten Medaillenspiegel anschauen. Das ist doch schön, wenn das eigene Land viele Trophäen einheimst.

Dabei fällt auf, dass bei jedem Sportereignis immer die 3 sogenannten “Verdächtigen” mit dem Großteil der Edelmetalle nach Hause fahren. Die USA, China und Russland. Bei der Olympiade 2020 in Japan sah das so aus:

Nation Gold Silber Bronze
USA 39 41 33
Volksrepublik China 38 32 18
Russisches Olympisches Komitee 20 28 23
Summen 146 136 113 395

Was soll das also aussagen, wird der geneigte Leser fragen. Schauen wir dazu mal auf die Bilanz der Europäer, all jener Länder, die sich zu Europa bekennen oder doch mit dem Staatenbund eng zusammen arbeiten möchten. Diese Edelmetall-Bilanz kommt hier.

Nation Gold Silber Bronze
Großbritannien 22 21 22
Niederlande 10 12 14
Frankreich 10 12 11
Deutschland 10 11 16
Italien 10 10 20
Ungarn 6 7 7
Polen 4 5 5
Tschechien 4 4 3
Norwegen 4 2 2
Spanien 3 8 6
Schweiz 3 4 6
Dänemark 3 4 4
Kroatien 3 3 2
Serbien 3 1 5
Belgien 3 1 3
Bulgarien 3 1 2
Slowenien 3 1 1
Griechenland 2 1 1
Irland 2 0 2
Kosovo 2 0 0
Rumänien 1 3 0
Slowakei 1 2 1
Österreich 1 1 5
Portugal 1 1 2
Estland 1 0 1
San Marino 0 1 2
Litauen 0 1 0
Nordmazedonien 0 1 0
Finnland 0 0 2
Summen 115 34 145 294

Was sagt uns diese Aufstellung?  Ein erdrückendes Übergewicht Europas gegenüber Milliardenvölkern wie China, Staatssportnationen wie Russland oder dem reichsten Staat der Erde mit den USA würde die Einheit Europas hervorbringen.  Europa hätte fast ebenso viel Goldmedaillen wie alle Großen zusammen. Wer hätte das gedacht.  – Also zugegeben: Bei diese Statistik ist ein kleiner Schönheitsfehler. Aus jedem Land ist die Anzahl der Athleten begrenzt. Wäre Europa nun also ein Staat, dann kämen nicht mehr so viele Sportler zu den Olympiaden.

Trotzdem finde ich die Aufstellung beeindruckend.

Wegweiser
Dieser Hinweis ist über Jahrhunderte nachhaltig mit geringem Pflegeaufwand

 

Corona bei “Dichtern und Denkern”?

Ob man bei der Bekämpfung der Pandemie in Deutschland noch von Dichtern und Denkern reden kann, mag ich nicht endgültig beurteilen. Wenn man Dichter als jemanden tituliert, der fiktive Geschichten erzählt, dann mag das ja im Falle von Covid 19 noch zutreffen. Beim Denken und Planen gegen das Virus hapert es jedoch an einigen Stellen für jedermann sichtbar.

Was kann man anders (besser) machen?

Jeder läppische Internetshop kann durch ein Websiteformular Daten seiner Kunden gewinnen . Die etwaigen Bestellungen kann er dann mit seinen Bestandsdatenbanken abgleichen. Ja sogar die Rechnung, bzw. die Buchführung geschieht dann zumindest halbautomatisch. All diese simplen Dinge verbreiten keineswegs den Geruch von “künstlicher Intelligenz”. Die  scheinen bei der Administration des Landes Schleswig-Holstein bei  Vergabe von Impfterminen nicht einmal zu funktionieren. Man muss als prospektierter Angehöriger der ersten Gruppe, also über 80 jährige(r), endlos lange die Ansage hören, dass die Leitungen überlastet seien und man möge bitte später noch einmal anrufen. Ich habe das von Donnerstag bis Montag alle 3 oder 4 Stunden einmal ausprobiert und wurde allmählich frustriert.

Mein “übler” Trick!

Um es kurz zu machen: Mein Computer hatte die große Ehre und durfte für mich wählen. Siehe Bild hier:  

Deutlich erkennbar, wie oft die 0800 Nummer der Impfterminvergabe im Sekundentakt gewählt wurde bis endlich ein Gespräch von 10 Minuten Dauer zustande kam. Das war der eigentliche Kasus Knacksus. Ein Mensch am anderen Ende der Leitung.

Und wie geht`s besser?

Gut, man mag einwenden, dass nicht jeder über 80 einen PC hat. Und wer kann damit auch noch einigermaßen variabel umgehen?  Allerdings muss ich dagegen halten, dass auch viele 80 jährige nicht einmal ein Telefon besitzen. Was machen die Angehörigen der “Dichter und Denker” in der Landesregierung dann?

Mein Vorschlag wäre gewesen, dass man in der näheren Umgebung der Impflinge nach Personen sucht. Um es vorweg zu nehmen: Gegen Mindestlohn oder andere Vergütung hätte ich mir einen “Nerd” mit Kapuzen-Overall, einer Maske und einer Mütze vorgestellt.  Dieser hätte die Leute bei sich empfangen. Mit ihren Laptops, Tablets, PCs würde der Computerfreak im Namen der Patienten die Onlineformulare ausfüllen. Der Rest wäre dann wie bei den Shop Seiten des Onlinehandels abgelaufen.

Datenschutz!

Die von den “Nerds” eingegebenen Daten der Patienten auf ein Formular der Verwaltung brauchten nur noch automatisch mit der Datenbank der freien Impftermine gekoppelt werden. Selbst die  Seiten der Formulare auszudrucken wäre wohl selten ein Problem.  Für den Datenschutz müsste der Computerfan dann die empfangenen Formulare löschen und den Patienten darauf hinweisen, dass diese gelöscht seien. Zur Sicherheit gegen den Verlust könnte man ein Doppel ausdrucken lassen. Das bekämen die Patienten mit.

Zusätzliche Sicherheit vor Corona Viren

Man hätte  in dem fraglichen Büro auch noch einen Luftfilter stellen können. Mit antibakterieller und antiviraler Wirkung (Hepa13 Filter& UVC Licht in Wellenlänge 250 nm), möglichst noch Aktivkohle für weitere Sicherheit . – Aber wie sagt Steinbrück so treffend: Wäre, wäre, Fahrradkette! Wie auch immer: Ich werde demnächst mit dem Verkauf und der Vermietung solcher Geräte beginnen. Seit meinem ersten Kontakt mit der Luftreinigung 2005 in der Schweiz sind die Geräte billiger und besser geworden. Man braucht heute keine 10 Tausend Euro mehr ausgeben, erst recht nicht, wenn man die Dinger mietet. Dann hat man auch mit Filterwechsel und Reparatur keine Probleme.

Ein Vergleich 

Ungefähr so, wie der Zettel nebenan kommt mir die Handhabung der Vergabe von Impfterminen für ältere Leute vor. Ist natürlich übertrieben, aber dafür sehr deutlich. Vor dem Zettel braucht niemand Angst haben, eher vor der frischen Farbe. Analog dazu: Vor dem Telefonat mit S-H braucht Niemand Angst haben, die Wartezeit übertrifft jedoch beängstigend lange den späteren eigentlichen Impfvorgang. Hier noch ein Link, der Sie  interessieren könnte.

Kleiner Denkanstoß für eine gewisse Klientel!

Damit wir uns verstehen: Es besteht kein Bedarf, bestimmte Entscheidungsträger in Deutschland mit Hass und Häme oder gar Morddrohungen zu traktieren.  Das zeigt nur einen eher wenig ausgereiften Charakter. Es sind Ideen, die die Welt verändern, nicht Mord und Totschlag oder Mobbing.

 

 

 

Ein letzter Trump! (hoffentlich)

Created with GIMP

Eigentlich konnte es jeder erkennen, der es erkennen wollte. Trump hat mit seiner Politik nicht nur Amerika geschadet, er hat die dunklen Mächte der Welt in ihrem Irrglauben bestätigt. Diktatoren lachen sich ins Fäustchen. J. W. Göthe hat gesagt:
Das aber ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortwährend Böses nach sich zieht.Trump kotzt sich ausSchon am Tage nach seinem Amtsantritt begann Trump zu lügen. Die Wahl, die er 2016 gewonnen hatte, war eine geklaute, von Moskau produzierte Wahl. Eigentlich kam das schnell heraus, aber die Republikaner wollten natürlich nicht ihre Macht aufgeben. Ist es nicht seltsam, dass Trump bei jeder passenden Gelegenheit die Faust in die Luft reckt? Viele Republikaner tun es ihm nach. Jeder weiß, dass die geballte Faust der Gruß der Kommunisten ist. Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Wer Ohren hat zu hören, der höre. Anscheinend haben viele Republikaner keine Augen zu sehen, keine Ohren zu hören. Bedauernswerte USA. Bald hat Trump  400 000 Tote Amerikaner auf dem Gewissen, wegen Leugnen der Pandemie. Wer jetzt noch zu ihm hält, der sollte schleunigst einen Psychiater aufsuchen. Die Chinesen werden den USA diktieren, was sie zu tun haben. Das habt ihr Trump zu verdanken.

Bilder: Oben: Der Herr des Bösen. Darunter: Trump kotzt sich aus und unten: Er hat 4 Jahre lang die USA geplündert. 

Created with GIMP

Ist Trump ein Christ? Sind Republikaner Kommunisten?

Wer etwas über den anderen sagt, der meint sich selbst. 

In der Schule hatten wir den Spruch: Wer es sagt, ist es selbst. Wenn ich also meinen Schulkameraden als Dummkopf beschimpft habe, dann sollte ich mich daran erinnern, dass ich bei mir selbst schauen sollte. – Im Geschäftsleben sagt man in Deutschland: Wer die Konkurrenz schlecht macht, taugt selbst nichts. Und in der Bibel? Dort steht im Matthäus Evangelium in der Bergpredigt: Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht? “ (Matthäus 7,3) .  Nun braucht es kein geschärftes Urteilsvermögen mehr, um zu erkennen, was an Trump christlich sein soll.

Was sind die Früchte des Präsidenten?

An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? So steht es auch in der Bergpredigt. Was sind das denn für Früchte, die in den heutigen US grassieren? Es ist eine Pandemie, die von bestimmten Leuten ignoriert und verniedlich wird. Die Taten, an denen man die Christen erkennen soll, haben in den USA 220 Tausend Tote produziert. Sie haben ungeheure Arbeitslosigkeit verursacht. Die Armut ist Tagesgeschäft. Ungerechtigkeit und Rassismus sind weit verbreitet. Wer ein Auto stiehlt oder wie George Floyd ein kleines Vergehen begeht, muss mit einer Todesstrafe rechnen, die standrechtlich von übereifrigen Polizisten vollstreckt wird. Christen? Ich denke eher nicht.

Was ist dem Präsidenten wichtig?

Vor allem er selbst. Das sagen sogar seine Freunde und Teile seiner Familie. Im 2. Buch Mose, Vers 32 tanzen die Israeliten um das goldene Kalb. Sie haben sich also gegen Gottes Gebot einen anderen Gott gesucht. Auf jedem Dollarschein steht: In God we Trust. Im weißen Haus soll demnächst stehen: In Gold we Trust. (Das ist wirklich Fake News.)  Bei den Pressekonferenzen wird mehr gelogen, als vor Gericht. Besonders eine Person tut sich dabei hervor. Steht nicht in den Geboten: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wieder deinen Nächsten? Wenn wir ehrlich sind, dann lügen wir alle irgendwann einmal, manche unbewusst, manch aus Not oder Mitleid.

Trump kotzt sich ausDie Mehrheit lügt aber nicht, um von eigenen Fehlern und Unzulänglichkeiten abzulenken. Dieser  Mensch im weißen Haus prahlt nur mit seinen eigenen Taten. Im Evangelium des Lukas steht im Kapitel  14 Vers : Denn alle, die sich selbst groß machen, werden von Gott gedemütigt, und alle, die sich selbst gering achten, werden von ihm zu Ehren gebracht. Viele weitere Stellen in der Bibel zeigen, dass Herr D. Trump mit Christentum nichts, aber auch gar nichts am Hut hat.  Auf Nachfragen konnte er auch nicht eine einzige Bibelstelle zitieren.

In den Psalmen 97-117 heißt es:  Wenn sie auf Gott vertrauen wird er ihnen Weisheit und Erkenntnis geben. … Es sieht nicht so aus, als würde dort jemand Weisheit gewonnen haben. Ich weiß nicht, wieso viele Republikaner, die jeden Sonntag einem Gottesdienst beiwohnen so eine Regierung unterstützen.

Haben Republikaner und Kommunisten etwas gemeinsam?

Schauen wir mal, wie Präsidenten im Kommunismus agieren: Da ist der Lukaschenko von Bela Russ. Er lässt friedlichen Protestanten niederknüppeln und einsperren. Er leugnet jede Wahrheit, die von einer unabhängigen Presse aufgedeckt wird. Das ist wohl auch von Republikanischen Präsidenten bekannt. Hatte er nicht die Stirn, mit der Bibel in der Hand sich ohne Einladung vor eine Kirche fotografieren zu lassen, nachdem er Protestanten und Presseleute mit Gewalt von der Straße vertrieben hatte. Das ist das typische Verhalten von Kommunisten und Diktatoren.

Kommunisten fühlen sich auch zu anderen Diktatoren hingezogen. So fährt der US Präsiden zu Figuren in Nordkorea, nach Russland, zu den Saudis usw. Für Kommunisten gibt es nur 2 wichtige Dinge in der Regierung: Die Fälschung der Wahlen und das Militär.

Ist es nicht seltsam, dass in der US Regierung kaum ein böses Wort über Putin gehört wird? Es steht schon lange der Verdacht im Raum, dass an der Wahl 2016 die russischen Hacker Unwahrheiten über Frau Clinton verbreitet haben. Jemand hat alles dafür getan, dass ein bestimmter Mensch zum Präsidenten gemacht wurde. Das muss ja mit Wissen der Republikaner getan worden sein. Wie sonst hätte FBI und NSA alles so lange unter der Decke halten können. Selbst beim Empeachment -Verfahren wurde dies Thema schnell unter den Teppich gekehrt. Anhand dieser Regeln ist an jedem freien Bürger zu entscheiden, welche Partei eher Kommunisten in ihren Reihen hat.

Hier sind einige Regeln, die jede kommunistische Regierung beherzigt:

  1. Wahlen fälschen oder die Opposition an Stimmabgabe hindern.
  2. Freie Presse diffamieren und möglichst Verbreitung verhindern.
  3.  Friedliche Demonstrationen und Berichte darüber mit (Waffen)Gewalt verhindern. 
  4.   Gerichte mit Parteigenossen besetzen. 
  5. Minderheiten systematisch diskriminieren und benachteiligen. 
  6. Oppositionelle Kommunalpolitiker verleumden.

Anhand dieser Regeln ist an jedem freien Bürger zu entscheiden, welche Partei eher Kommunisten in ihren Reihen hat.

Wichtige Tipps für Präsident Trump, real fake news.

Die Trump Partei

Die republikanische Partei Amerikas ist zur Trump Partei geworden. Auf dem Partei Kongress waren nicht etwa verdiente Parteiveteranen, sondern einzig die Verwandten und Verschwägerten der Trump – Familie. Er hat schon einige Firmen pleite gemacht, nun sind die vereinigten Staaten dran. Das legt den Schluss nahe, dass der Herr Trump gerne eine Präsidentschaft schaffen möchte, die auf seiner Familien-Dynastie basiert. Da habe ich einen Vorschlag: Nennen Sie sich doch einfach HIH (His Isane Highness) Donald J. Trump of Dustbindump. Das ist ein schöner, passender Adelstitel.

Putin sagt danke!

An der Abschaffung der Demokratie arbeiten Sie ja schon fleißig. Gesetze, die alle anderen befolgen müssen, haben Sie in Ihrem ganzen Leben nicht eingehalten, weil die für einen Donald Trump nicht gelten. Dann könnten Sie in ungefähr 10 Jahren ebenso mächtig sein wie Ihre bewunderten Potentaten Putin , Lukaschenko, Xi oder Kim Jong Un aus Korea.  Ja,der  Putin   hat Ihnen  2016  einen  großen  Gefallen  getan.  Mit  dem Streit gegen die EU und  der  Unterstützung  des  Brexit  haben  Sie  sich  aber  gut  revanchiert. Putin und seine Helfeer

Ein Bürgerkrieg könnte nützen.

Damit Sie aber einen Grund haben, mehr als höchstens 8 Jahre Präsident zu sein, brauchen Sie einen Krieg. Auch dazu ist Ihnen schon etwas eingefallen: Mit aller Macht versuchen Sie einen Bürgerkrieg zu entfachen, indem Sie immer wieder die dunklen Mächte der  R Partei zu Straftaten anstacheln, oder solche Taten verniedlichen. Ein Bürgerkrieg würde Ihnen auch einen Platz im Geschichtsbuch sichern. Welches Oberhaupt eines Staates hat schon einen richtigen Bürgerkrieg wegen einer entfachen können, und das nur, um sein Amt zu verlängern. Meistens sind es nur Milizen und fehlgeleitete Soldaten, die auf friedliche Demonstranten und Journalisten einschlagen, wie in Moskau gerne praktiziert.  Auch da machen Sie große Fortschritte.

Der Euro ist zu schwach.

Dann fehlt noch der Dollar, der möglichst schwach sein sollte. Laut Ihrem Kalkül kann damit der Export der USA gestützt werden. Die Staatsschulden werden geringer. Das ist auch richtig, Argentinien hat das schon vorgemacht. Immer wieder kommt der Euro ins Gespräch als Leitwährung, weil in der EU demokratisch regiert wird und nicht einfach willkürlich Verträge gebrochen und Handelshemmnisse aufgebaut werden. Sie sind auf dem besten Weg, die USA in die Pleite zu führen. Weiter so!

Freiherr von Münchhausen.

Lange dachten wir Deutschen, wir hätten den größten Lügner der Geschichte für uns reklamieren können. Einen, der auf einer Kanonenkugel geritten ist, dessen Pferd halb von Wölfen aufgefressen wurde, der im Schnee sein Reittier an einer Kirchturmspitze angebunden hatte oder der sich selbst an seinem Zopf mitsamt seinem Pferd aus dem Sumpf zog, in dem er zu ertrinken drohte. Your Insane Highness, Sie übertrumpfen den Aufschneider bei weitem. Leider sind alle Ihre Lügengeschichten noch nicht in Buchform erschienen. Da sollten Sie dem Freiherrn von Münchhausen nacheifern. Nur Mut, an Stoff fehlt es seiner Hoheit Donald J. Trump of DustbinDump sicher nicht. Schon heute lacht die ganze Welt über Sie, jedenfalls jene Leute, die nicht unter Ihnen zu leiden haben.

Truppen abziehen aus Deutschland

Wunderbar, Herr Präsident. In der Gegend, wo Sie Ihre Truppen in Deutschland stationiert haben, ist der Wohnraum sehr knapp. Da Sie ja kaum Miete zahlen, wäre es schön, wenn Sie alle Ihre Soldaten in andere Länder senden. Vergessen Sie dann nicht, auch die Kernwaffen und die Einrichtungen für die Mörder-Drohnen mitzunehmen. Im Gegenzug brauchen Sie unserer Regierung auch nicht mehr vorschreiben, wo diese das Gas kaufen soll. Wenn die Europäer nämlich den amerikanischen Fracking Unsinn durch den Bezug von LNG unterstützen, würden diese Länder sich auch am Klimawandel beteiligen. Das tun ja nur Sie selbst mit außergewöhnlicher Vehemenz. Machen Sie weiter so, Herr Präsident, dann steht Ihnen über kurz oder lang das (Schmelz)Wasser buchstäblich bis zum Hals.

 

Die Herdenimmunität

Jawohl, raus aus der WHO. Sie, Herr Präsident sind da ja viel erfahrener und weit blickender. America first, jeden falls in toten Patienten und in Infektionen der Covid 19 Erkrankung. Ganz besonders gefällt mir auch, dass Sie gegen die Pandemie eine Herden Immunität in den USA aufbauen wollen. Das ist in doppelter Hinsicht eine gute Idee: Zum einen werden ca  30 Millionen Amerikaner sterben und zum anderen sterben wahrscheinlich die Leute, die auf Sie hören, nämlich die Republikaner, die keine Masken tragen und keine Abstände einhalten und sich mit Desinfektionsmitteln impfen lassen. Da wird die Partei so geschwächt, dass Sie alles umbenennen können in “Trump Partei”. Damit wären wir dann wieder am Anfang: Sie gründen die Erbfolge der Trump Dynastie! Großartig.

Was steht in der Bibel über die USA?

Steht nicht geschrieben: Mein ist die Rache, spricht der Herr! (5. Buch Mose, Kap.32, Vers25) (englisch:Vengeance is mine, and recompence) oder im gleichen Kapitel Vers 28: Denn es ist ein Volk, darin kein Rat ist, und ist kein Verstand in ihnen. (engl:For they are a nation without wisdom; there is no sense in them.)
Weit über 100000 Leute arbeiten in den USA für Geheimdienste, zivile Nachrichtendienste wie CIA | FBI | NSA | NRO | NGA | OOI | INR | TFI | I&A oder
Militärische Nachrichtendienste DIA USAI | ONI | ISR | MCIA und im Kriegsfall CGI. Und hat die USA nicht immer einen Krieg? Zur Zeit angeblich gegen den Terror.

 

 

George Floyd, nicht das letzte Opfer?

Gegen den gewissenlosen, rüpelhaften, dämlichen und feigen Mord der Polizei von Minneapolis waren auch viele Weiße auf der Straße. Warum ich hier nicht den einzelnen Polizisten nenne, sondern die gesamte Polizei dieser Stadt? Wenn 3 Beamte daneben stehen und zuschauen wie jemand ermordet wird, dann stimmt mit der kompletten Ordnungsmacht etwas nicht. Das sollte allen Amerikanern, die sich nicht zu den Rassisten, Vergewaltigern, Lügnern und Leugnern zählen, zu denken geben. Inzwischen ist nicht nur die komplette USA von den Protesten erfasst, auch in London und Berlin wurde gegen den amerikanischen dümmlichen Rassismus protestiert. In Paris haben sogar dunkelhäutige Franzosen einen eigenen Protest aufgemacht.

 

Die “glorreiche” Geschichte der USA

Das sollte dann auch das Ende des amerikanischen Jahrhunderts gewesen sein. Fassen wir einmal zusammen. Nach dem 2. Weltkrieg, den die US Streitkräfte auch keineswegs allein gewonnen hätten, kam der Krieg in Korea. Was ist passiert? Eine blutige Nase für die US und ab nach Hause. Dann in Vietnam. Was ist passiert? Eine blutige Nase und ab nach Hause. Dann in der Schweinebucht in Cuba. Was ist passiert? Eine blutige Nase und ab nach Hause.In Chile haben Freischärler der CIA den gewählten Präsidenten ermordet und diktatorische Rassisten hinterlassen. In Afghanistan: Blutige Nasen und Chaos hinterlassen. Im nahen Osten haben sie 2 Kriege mit Lügen angezettelt und Chaos hinterlassen. Auch jüngst in Syrien das bekannte Muster: Blutige Nasen und Chaos hinterlassen.  In der Regel sind sie nur dann “siegreich”, wenn entweder viele andere mitmachen oder bei kleinen Staaten, die von noch dümmeren Gestalten regiert werden. Die größten Erfolge der US Außenpolitik basieren auf fadenscheinigen Gründen, das Militär zu schicken und Verträge zu brechen. Hinzu kommt nun noch, dass die US Streitkräfte in allen Einsatzgebieten, von Korea über Vietnam (Massaker von My Lei, um eines zu nennen) bis Afghanistan oder Irak immer wieder Kriegsverbrechen begangen haben. Die werden aber keineswegs geahndet, sondern die Emittenten der Wahrheiten werden verfolgt und mit drastischen Strafen bedroht.  Auch am Ende des 2. Weltkriegs hatten die GI Kriegsverbrechen gegen deutsche Soldaten und Zivilisten begangen. Ich habe als Schuljunge noch mit vielen Heimkehrern und Älteren sprechen können.

Wie doof muss man sein, um einen Reporter vor laufender Kamera fest zu nehmen!

Die Handelspolitik

Mit ihren sogenannten Freihandelsabkommen wollen sie nichts anderes, als andere Staaten ausbeuten. Das führt dann dazu, dass z. B. für mexikanische Bauern ihr eigener Mais zu teuer wird usw. Lustiger Weise bricht der jetzige sogenannte Präsident immer wichtige  Verträge und wundert sich dann, dass kein Land mit ihm Verträge machen will. Es sei denn, es sind selbst Mord Regime oder Erpresser Staaten. Oder es sind so arme Länder, denen sogar die Knebel-Verträge der USA über die Gegenwart hinweghelfen. Das gegenwärtige Gruselkabinett im WH hat tatsächlich die Stirn, Europa gegen das Völkerrecht erpressen zu wollen, damit wir nicht das günstige Erdgas aus Russland beziehen, sondern das teure und umweltschädigende Fracking-Gas kaufen. Damit will die USA Europa von den Lieferungen abhängig machen um die EU jederzeit mit Zöllen oder Preiserhöhungen erpressen zu können . Das ist die Maxime der USA: Recht oder Unrecht, America first! In einigen Punkten hat D. T. sein Versprechen gehalten: In der Corona Krise: America first, in Toten an Covid 19: America first, in Rassismus der Polizei: America first. Un der Aufruhr jetzt: America first, denn seit der Oktoberrevolution in Russland gab es nicht mehr solche Proteste in einem Machtgefüge.

George Floyd, was kann man lernen daraus?

De-Eskalation, ein seltenes Pflänzchen in den USA. Dieser Sheriff ist wirklich smart. 

Es nützt nichts, Brände zu legen, zu plündern und zu randalieren. Diese Dinge geben den Herrschenden nur Handhabe mit ihren Bütteln den Protest nieder zu knüppeln. Diesen Spaß sollte man ihnen nicht gönnen. Ich darf hier mal an Dr. Martin Luther King erinnern, der ja trotz friedlicher Vorgehensweise den Herrschenden so ein Dorn im Auge war, dass sie ihn ermorden lassen mussten. Auch der gewaltlose Protest von Mahadma Ghandi hat in Indien gewirkt. Das UK musste Indien endlich in die Unabhängigkeit entlassen. Für Euch Protestierende in den USA bedeutet das: Lasst Euch nicht von den Scharfmachern der Linken und vor allem nicht von den Rechten hinreißen zu Plünderungen und Brandstiftungen. Darauf wartet der Psychopath im WH nur.

Warum sollten Linke den CNN Sender stürmen. Das sind eher rechte Chaoten.
Die Rechten Chaoten wollen Eure Bewegung nur diskreditieren. Es sind ja nicht nur Afro-Amerikaner umgekommen, auch viel hellhäutige, aber arme Bürger der USA leiden täglich unter kriminellen Polizeikontrollen, Kontrollen ohne Grund und Anlass, nur um das Ego kranker Polizisten zu befriedigen. Es vergeht kein Monat in den USA, in denen nicht ein Mensch von der Polizei erschossen wird. Wie der Herr, so das Gescherr! Wie die ganze Welt gesehen hat, ist bei den Protesten für George Floyd auch ein erhebliche Teil weißer Menschen gewesen. Es gibt nur eine Lösung für Euer Problem:

Gründet eine eigene Partei. 

Inzwischen sind es -zig Millionen Bürger in den USA, die unter den Schikanen und leichtfertigem Schusswaffengebrauch leiden. Wenn sich alle zusammen tun, um eine dritte politische Partei, einen Club oder einen Verein  zu gründen, dann könnten sie einen  erheblichen Machtfaktor darstellen. Die Partei sollte einen einprägsamen Namen haben, wie z. B. Gerechtigkeit für alle, was ja eigentlich schon in der Verfassung festgeschrieben ist, aber noch nie erreicht wurde. Mein Vorschlag wäre: PPP (Poor Peoples Party) In der heutigen Zeit hat man viele Möglichkeiten wie WhatsApp oder Facebook, viele andere online Medien.

Dr. Martin Luther hat immerhin die Rassentrennung in der Öffentlichkeit mit friedlichen Mitteln stoppen können. Da sollte man weitermachen. Allein dann, wenn durch eine große dritte politische Kraft ein Gegengewicht zu den beiden herrschenden bildet, ist schon viel gewonnen. Es gehört aber auch dazu, dass man nicht mehr die Läden plündert oder Polizeiautos anzündet. Vielleicht sind ja grade die Geschäfte oder die Polizisten, die unter der Gewalt leiden, Geldgeber und Sympathisanten einer künftigen Partei. Man könnte an vielen Stellen ansetzen, wie z. B. im Gesundheitsdienst für alle. Eine Arbeitslosenversicherung nach dänischen oder schwedischen Muster. Ein Rechtsschutz gegen Polizeiwillkür und ein gesetzliches Verbot gegen Rassismus.

Es muss etwas fundamentales geschehen, sonst gibt es weiterhin pro Monat einen Toten durch Polizeigewalt oder Rassismus. Wussten Sie übrigens: Als die Soldaten im zweiten Weltkrieg Deutschland besetzten, tanzten die deutschen Fräuleins gerne auch mit Afro-Amerikanern. Das hatten  die in den USA nie erlebt. Da wunderte sich mancher, dass die Deutsch als Rassisten beschimpft wurden, die eigene Regierung sollte aber Befreiung nach Deutschland bringen. Wovon eigentlich? Denn Hitler gab es ja nicht mehr.

Der Mörder von George Floyd sollte für alle Folgeschäden wie Brände und Plünderungen verantwortlich gemacht werden. Auch für jeden Todesfall im Zuge der Proteste, denn es war abzusehen, dass dieses kommen würde. Wenn ein Polizeibeamter dazu zu doof ist, dann sollte man ihn in den Steinbruch schicken. Dort kann er sich an den Felsen austoben. Jeder von der Polizei getötete Mensch sollte die sofortige Entwaffnung des Schützen zur Folge haben.

Was bleibt heute, im Jahr 2020, von “Gods Own Country”. Vor allen Dingen Schulden. Pro Kopf der Bevölkerung mehr als Griechenland oder Italien. 40 Millionen Arbeitslose, viele ohne jedes Einkommen, ein Hunderttausend Tote durch verschlampte Vorsorge gegen Covid 19 und eine schießwütige und rassistische Polizei. Es scheint tatsächlich das Ende des amerikanischen Zeitalters.

 

 

 

 

Der Morbus Trump oder das Trumpsche Sarkoid

Ist es wirklich eine Krankheit, der Morbus Trump,  oder nur das Benehmen eines ungezogenen Kleinkindes, was zu allem Überfluss auch noch als Feigling erkannt wird.  Ist etwa der Mann selbst eine Krankheit? – Da haut ein amerikanischer Präsident einfach  langjährigen Verbündete Amerikas reihenweise in die Pfanne und schmeichelt sich bei Diktatoren nach allen Regeln der Kunst ein.
Gegen den Wind wegen Morbus Trump

Bild: Man glaubt es nicht, aber dieses Bild ist nicht gefälscht. Die Aufnahme entstand so, wie sie zu sehen ist in Hörnum auf Sylt. 

Der unbeteiligte Wähler in allen demokratischen Nationen traut Augen und Ohren nicht mehr, wenn er von diesen abenteuerlichen Fehltritten und verbalen Auswüchsen dieses PoTUS hört. Nicht nur er selbst erfreut sich in dieser Hinsicht einer gewissen Berühmtheit, auch sein Gruselkabinett und seine Gesandten, infiziert mit Morbus Trump, stoßen in das gleiche Horn. Gute Beziehungen wollen sie keineswegs zu ihren Nato Partnern, sondern lieber zu so “demokratischen” Herrschern wie dem von Nordkorea, von Saudi-Arabien oder auch von Russland.  – Übrigens auch mein Wahlspruch ist: Als Adam grub und Eva spann wo war denn da der Edelmann. Aber eine 92 alte Frau in der heißen Sonne warten zu lassen (Königin Elisabeth) finde ich extrem flegelhaft.

Nun waren einige Präsidenten der Republikaner in den USA nicht unbedingt für ihren außergewöhnlich hohen Intelligenz-Quotienten bekannt. Ich denke da besonders an R. Reagan, G. W. Bush oder eben auch Gouverneure wie die legendäre Sarah Palin .

Was mich an dieser Sache so traurig macht ist die Tatsache, dass viele einfache Bürger auf der ganzen Welt das Oberhaupt eines Landes mit dem Volk gleichsetzen. Die Amerikaner sind aber intelligente und freundliche Mitmenschen. Sicher ist der Präsident – mit Hilfe von Putins Cyber-Patrioten – demokratisch gewählt worden. Das bedeutet aber nicht, dass auch alle seine Wähler Ignoranten oder Rassisten sind. Viele Leute sind dabei, die sich gefreut haben über die Abrechnung mit dem Establishment, die auf gute Jobs gewartet haben, die Amerika wieder zu einer seriösen Bedeutung verhelfen wollten. Diese Republikaner sind ebenso gute und freundliche Menschen wie eben viele Bürger der USA, die die Demokraten gewählt haben. Allerdings werden die meisten ihrer Hoffnungen enttäuscht werden.

Einen ähnlichen Effekt hat die Politik Israels. Nicht dass deren Präsident die gleiche Ignoranz an den Tag legen würde als sei er auch vom Morbus Trump befallen, aber einige zurückgebliebene Bürger Deutschlands machen für seine Politik gegenüber den Palästinensern die Religion der Juden verantwortlich. Es gibt wohl keinen gröberen Unsinn und besonders in Deutschland ist das sehr abstoßend.

Ein Präsident, der wirklich dem Morbus Trump verfallen ist, ist der Herr Erdogan aus der Türkei. Auch für seine “Freundlichkeiten” gegenüber den Deutschen werden oft die Türken allgemein verantwortlich gemacht. Ein schönes Beispiel gaben 2 Fussballspieler ab, die in der Nationalmannschaft Deutschlands spielen, aber im Wahlkampf für Erdogan indirekt Werbung machten.  Sie wurden mehrfach ausgepfiffen. Österreich schließt nun sogar einige Moscheen, die von Erdogan finanziert werden. Keine Angst, das geht nicht gegen den Islam, denn ich weiß nicht, ob alle Handlungen Erdogans mit dem Koran vereinbar sind. Von Kemal Atatürk hat vielleicht mal etwas gehört, aber dessen Ideale hat er verraten.

1861 schrieb Emmanuel Geibel ein Gedicht, dessen letzter Vers so lautet:

Macht und Freiheit, Recht und Sitte, klarer Geist und scharfer Hieb
zügeln dann aus starker Mitte jeder Selbstsucht wilden Trieb,
Und es mag an diesem (ursprünglich deutschen) Wesen einmal noch die Welt genesen.

Ist es nicht genau das, was alle Populisten glauben? Sie meinen, sie könnten die Welt verbessern, wenn alle gegenteiligen Meinungen unterdrückt, eingesperrt oder getötet werden. Kaiser Wilhelm, die Nazis und andere haben das gerne aufgegriffen. Das hat in Deutschland nicht funktioniert, es wird – mit anderen nationalen Vorzeichen – in den USA nicht funktionieren, auch nicht in der Türkei, in Ungarn, in Polen oder gar in Venezuela, in Russland, auf den Philippinen oder sonst irgendwo.

In der Corona Krise zeigt sich eindeutig, wie die “starken Jungs” kläglich scheitern. In den USA, wo es noch viele fundamentale Christen gibt, die gerne Trump wählen, die müssten doch eigentlich nach der Bibel leben. Dort steht aber geschrieben: An ihren Früchten sollte ihr sie erkennen. Was sind das denn für Früchte, die Wirtschaft und Börsenkurse über das Leben von Tausenden von Menschen stellen. Oder: Hast Du einen faulen Apfel im Korb, so nimm ihn und wirf ihn weg. Ein sicheres Zeichen ist häufige Eigenwerbung. Niemand anders wirbt aus Überzeugung für ihn.

Weiß eigentlich irgendjemand der diese Zeilen liest, ob es je eine weibliche Regierungschefin auf der Welt gegeben hat, die so viel ekelhaftes Eigenlob öffentlich in die Welt geblasen hat wie die oben genannten “Herren”?

Sehen Sie sich die 3 Flaggen auf dem Bild an. Es herrscht Westwind (welche Symbolik) und zwei der Flaggen zeigen brav nach Osten. Die dritte weht aber gegen den Wind nach Westen. Sie scheint ihre Kraft aus dem Osten zu bekommen!?

Diesen Schrieb habe ich als Kommentator verfasst, nicht als Journalist. Ich habe mich aber bemüht, keine Fake News zu verbreiten, denn ich bin nicht am Morbus Trump erkrankt. Vielleicht sollte man aber noch lesen, warum Idioten gerne Idioten wählen:<a/p>
Und auch am Brexit hat Trump seine Freude:
kann man hier nachlesen.

Das Wasserstoff Zeitalter beginnt mit der Brennstoffzelle

Was ich auf diesem Blog schon “seit Menschengedenken” immer wieder anmahne scheint sich jetzt zu

Dürre in Nordeuropa
vertrockneter Wald

erfüllen: Die Brennstoffzelle gewinnt immer mehr Freunde. Einige unverbesserliche Ignoranten glauben immer noch nicht an den Klimawandel, ja man spricht gar von Klimahysterie. Nun ist die Methode, Wasserstoff und Sauerstoff in Strom und Wasser umzuwandeln schon seit dem frühen 19. Jahrhundert bekannt. Wer die Sturmschäden, die Starkregen und aktuell die verheerenden Waldbrände in Australien noch immer nicht mit dem Klimawandel in Zusammenhang sieht, dem kann man auch nicht mehr helfen.

Dass dieser Trend sich jetzt langsam aber sicher durchsetzt, erkennt man auch an den Aktienmärkten. Nel ASA aus Norwegen, Powercell aus Schweden oder auch Ballard Power und Plugpower aus Übersee oder sogar Weichay Power aus China sind “Pennystocks” die einen ungeahnten Höhenflug entwickelt haben. Wer jetzt noch einsteigen will, der sollte es möglichst bald tun. Jetzt endlich werden auch Gelder eingesetzt, die Brennstofzellen günstiger, robuster und damit alltagstauglich machen wollen. Das Erzeugen von Strom durch Wasserstoff ist auf diese Art überalle einsetztbar. Es fahren schon Züge,  Lastwagen und Gabelstabler damit. Übrigens auch in Deutschland. In Japan wird mit der Brennstoffzelle gleichzeitig in Eigenheimen und öffentlichen Bauten Strom erzeugt und  geheizt. Es fällt nämlich auch Wärme dabei an.  Sobald jemand mit einer kostengünstigen Brennstoffzelle, die auch für den langen Betrieb robust genug ist, auf den Markt drängt, ist das Wasserstoffzeitalter perfekt.

Skeptiker sollten sich vor Augen halten: Wasserstoff ist das häufigste Element im Weltall, also auch auf der Erde. Wasserstoff verbrennt oder wird in der Stromerzeugung zu Wasser, ohne Beimischungen von Mineralöl oder Stickoxyden. Wasserstoff erzeugt kein Kohlendioxyd. Wassserstoff tanken dauert nicht länger als das Tanken von Benzin oder Diesel üblich. Ich sage nichts gegen die Batterietechnik. Vielleicht kann man sie einmal in einer Nischenanwendung gebrauchen. Z. B. dort, wo kein Sauerstoff verbraucht werden darf. Bei der Mobilität mit Batterien verbraucht man Resourcen, bei der Erzeugung von Wasserstoff wird aber soviel Sauerstoff frei, wie in der Brennstoffzelle wieder zu Wasser wird. Das ist Nachhaltigkeit.

Je mehr Menschen sich von dem Wasserstoff überzeugen lassen, desto besser für die Umwelt. Was Sie tun können ist, Wasserstoffaktien zu kaufen. Damit stoßen wir alle zusammen die Wende im Verkehr und in der Heizung, bzw. Klimaregelung an. Machen Sie mit, das Wasserstoffzeitalter beginnt heute. Warten Sie nicht so lange, bis es uns allen so ergeht wie dem Ehepaar nebenan auf Rogers Karikatur.