Knast statt Altersheim

Hier geht`s los mit der Geschichte: Knast statt Altersheim

  1. Stremel: Jan Daballer
    Die Sache mit der Kreuzfahrt statt Altersheim scheint doch vielen Lesern einleuchtend gewesen zu sein, vor allem natürlich unter dem Kostenaspekt. – Es gibt aber noch eine zweite Methode, von der ich soeben (2006) erfahren habe. Auch sie erscheint völlig einleuchtend, wenn man sie Punkt für Punkt durchrechnet. Man braucht dazu etwas Mut, eine gute Idee und eine Kalaschnikov, wobei es auch eine Uzzi , eine Beretta, eine Häckler & Koch oder eine andere funktionierende MP tun würde. Hier mal ganz von vorne zur Situation vieler Rentner, und dieses ist nicht an den Haaren herbeigezogen, wie man unschwer in einigen Gesprächen herausbekommen kann.
    Herr, nennen wir ihn mal Daballer, wurde mit 62 Jahren Rentner, nachdem er seit seinem 59 Jahr arbeitslos gemeldet war. Da wurde es nichts mehr mit der üppigen Altersruhe, denn ihm blieben noch 750 Euro brutto. Davon musste er über hundert Euro Krankenkassenbeitrag blechen . So waren es schließlich nur noch 615 Euronen, mit denen er wirtschaften konnte.
    Die (Kalt) Miete für seine 2 Zimmer war inzwischen auf 230 Euro gestiegen und die restlichen 385 Euro waren noch nicht etwa der Grundbetrag, von dem er leben konnte. Die Stadtwerke hatten inzwischen seine monatliche Strompauschale auf 41 Euro erhöht und wegen der gestiegenen Heizölpreise war die Heizpauschale auf 61 Euro monatlich geklettert. Schwupp war man bei 283 Euro. Nun können ja die Müllabfuhr, die Wasserwerke und die Telefongesellschaft nicht völlig umsonst arbeiten, aber nun endlich schienen ihm noch 205 Euro zum (Über)Leben zu bleiben.
    Da war aber doch noch  die GEZ, schließlich war das Fernsehen fast sein einziger Kontakt zur Umwelt, da war auch noch eine Zusatzzahnversicherung, die KV der Rentner war auch dabei nicht besonders großzügig, wie alles in Deutschland oder in der Welt, was sich in ruhigen Zeiten Versicherung schimpft, in Krisenzeiten aber als Panzerschrank ohne Öffnung entpuppt. Rechnet man noch die Zuzahlung für die Medikamente von Herrn Daballer mit ab, den monatlichen Bedarf an Toilettenartikeln usw. dann blieben alles in allem noch etwas unter 140 Euro für Nahrung und Kleidung.

Laaangweilig, die Aufrechnung? Für viele in ähnlichen Umständen sicher nicht.

Da die Rentner allgemein weiterhin mit Nullrunden, ja de fakto mit Rentenkürzung wegen Inflation und hohen Pflege- und Krankenversicherungsbeiträgen rechnen müssen, bleibt abzusehen, wann Herr Daballer entweder seine Miete nicht mehr zahlen kann oder die Heizung einsparen muss, oder halt die Ernährung gegen Null fahren durfte. Im Moment hatte immer noch ein wenig Übergewicht, aber das würde er in den nächsten 5 Jahren fast mühelos – aber hungrig – leicht loswerden.

Jedenfalls begann unser Held zu grübeln. War das der Dank für die Schwerstarbeit auf Werften und auf dem Bau, die er oft unter Lebensgefahr für das aufstrebende Deutschland geleistet hatte? War das der Dank, dass er gegen Ende seines unfreiwillig durch eine absolute Pleite seiner letzten Firma abgebrochenen Erwerbslebens hunderte von – damals – D-Mark an Abzügen für Rentenversicherung gezahlt hatte? Irgendwie war er mit diesem “Dank” nicht ganz zufrieden und sann auf Nachbesserung. Je mehr er verglich, wie jene Politiker lebten, die ihm diese ganze Misere mit ihrer Lobbyisten Wirtschaft eingebrockt hatten, und jene Kumpels von früher, denen es genau wie ihm vergleichbar bescheiden ging, umso mehr kam ihm der Gedanke, dass hier eine ganze Generation den Buckel für eine Minderheit hinhalten musste.

Dieter Drage, Werner van Straaten,

Wie kam er nun dazu, eine Opa-Gang zu gründen. Es begann alles damit, dass er ab und an mal im Altersheim vorbeiging, wo zwei Bekannte von ihm untergebracht waren. Eigentlich war es nur ein Bekannter, der Dieter Drage. Der war zeitweise ein früherer  Arbeitskollege bei einem großen  Baukonzern gewesen und lebte nun im Altersheim in der Moltke-Straße. Dort gab es mehr Frauen als Männer und daher hatte der Dieter sich mit dem Werner angefreundet, der einmal am Theater als Edelkomparse ein interessantes aber wenig einträgliches Leben gefristet hatte. Das Theater faszinierte ihn noch immer und wenn wer sich Backstage im Astoria Theater blicken ließ, traf er die eine oder andere Bekannte zum kleinen Insiderplausch.

Der Dieter und auch Werner hatten nicht etwa etwas gegen Frauen, es waren einfach die Themen bei Unterhaltungen. Wie auch heute noch gehen Frauen- und Männerschicksale im Laufe des Lebens  oft weit auseinander.  Da braucht es schon einen höheren Grad an Bekanntschaft, um für beide passende Unterhaltungsthemen zu finden. Das könnten gemeinsame frühere Schulen, Arbeitsstellen wie ein bestimmtes Theater, Sportvereine oder Hobbys gewesen sein. Was man so Vergleichbares  in vergangenen Jahren  eben erlebt hatte.

Die beiden Männer waren 66 und 68 Jahre alt und seit zwei Jahren im Altersheim, weil die Kinder, im Ausland lebend, keinen Platz in deren Wohnungen hatten. Leider war im Moment kein betreutes Wohnen in der Stadt im Moment frei. Eine neue eigene Wohnung konnte sich in der Stadt mit knapp 780 Euro Rente keiner leisten. Dieter mit seiner Behinderung kam auch schlecht allein zurecht.

Nun hatten sie zwar Unterkunft, Verpflegung und einen fast geregelten Tagesablauf, trotzdem waren sie mit ihrer Situation nicht zufrieden. Sie mussten schließlich ihre komplette Rente dem Heim überlassen, bekamen nur 40 Euro Taschengeld. Bei schönem Wetter saßen alle 3 im Garten des Heimes auf ein Bank und erzählten aus ihrem Leben. Dabei kamen sie schnell darauf, dass keiner mit seiner Situation zufrieden war und keiner fühlte an seinem Schicksal eine eigene Schuld.

Dieter meinte eines Tages in die Runde:

“Unser größter Fehler war, dass wir arme Eltern hatten. Das ist einfach unverzeihlich. ”

Die anderen beiden nickten zustimmend. Nach einer kurzen Pause meinte der Jan:

“Ein Kind armer Eltern bleibt in der Regel ein Kind armer Eltern bis zum Tod. Dafür sorgen die Umstände bei uns.”

Auch der Werner wollte seine Gedanken zum Gespräch beitragen und bei seinen Worten merkte man, dass er am Theater auf jeden Fall sprechen gelernt hatte.

“Nun, wo wir unsere staatsbürgerliche Pflicht erfüllt haben, schiebt man uns ab und lässt  uns der Langeweile anheim fallen…”
Mit einem tiefen Seufzer schienen die drei zuzustimmen.

Jan, dessen ehemaliges Bauarbeiterdasein auch in der Unterhaltung nicht zu überhören war, meinte lakonisch:

“Nicht mal besaufen kann man sich ohne Geld. Fußball oder Kino kannst du glatt vergessen. Abends ein Bier in der Kneipe? Unmöglich. Gut, dass ich nicht rauche.”

Desto öfter sie zusammenkamen und je mehr sie diskutierten schien sich herauszustellen, dass es einzig und allein an Geld fehle. Mit genügend Geld könnte man sich eine gemeinsame Wohnung nehmen, eine Putzfrau oder Köchin einstellen, vielleicht sogar hin und wieder essen gehen, bessere Gesundheitsvorsorge bekäme man, usw. usw.

Eines Tages in einer besonders hitzig geführten Debatte sagte einer: “Man müsste einfach mal eine Bank ausrauben. Das Geld liegt auf der Straße, Menschenskind.”

Heute kann man nicht mehr sagen, wer als erster den Vorschlag machte.

“Ein wirklich revolutionärer Vorschlag!” das sagte auf jeden Fall Werner darauf. “Aber ob wir wirklich in der Lage wären…”
  Zunächst wiesen aber alle 3 den Gedanken weit von sich. Dann begannen Dieter  zu vergleichen, was denn im Gefängnis anders sei, als ihre jetzige Situation; wenn sie denn ins Gefängnis kämen:

” Da hast du Heizung, Essen und Beschäftigung umsonst, kannst einmal am Tag spazieren gehen, nur mit dem sprichwörtlichen Wasser und Brot, damit würde ich nicht zurecht kommen.”

Werner nickte mit dem Kopf und zitierte aus der Bibel: “Hänge dein Herz nicht an irdische Dinge, denn der Rost wird sie fressen und nachts kommen die Diebe. ” Im Bruchteil einer Sekunde fügte er hinzu:

“Mensch Jan, du kennst doch jede verrufen Kneipe am Hafen und in der Stadt. Kannst Du vielleicht einmal einen Knastologen fragen, wie das heute so im Gefängnis zugeht?”

Jan  konnte seit seiner Werftzeit ziemlich unbekümmert in berüchtigte Hafenkneipen gehen, und obwohl er sich nie etwas zu Schulden kommen lassen hatte, kannte er sich sogar mit dem besonderen Terminus aus, der dort gesprochen wurde. Er würde nirgends auffallen. Damit hatte er oft ein wenig geprahlt. Und der Werner erinnerte ihn nun daran.  Jan schien der Vorschlag auch nicht zu abwegig, aber dann gab er  zu bedenken:

“Ob ich nun direkt einen ehemaligen Straftäter kenne weiß ich nicht. Man erkennt die Menschen ja nicht an der Nasenspitze. Wahrscheinlich sind in der  Ankerwinde viele Gäste die Erfahrungen mit der Polizei gehabt haben. Ziemlich sicher bin ich mir da nur bei dem Schweine-Erwin. Es gibt eben Lords in Lumpen und Lumpen im feinen Zwirn.”

Der Dieter hatte eine Idee: “Wenn bei uns einer im Sommer neu anfangen wollte, der dann noch ganz blass war, sozusagen ohne Sonne gelebt hatte, dann wurde immer schon getuschelt. Wenn er dann noch ganz stümperhaft tätowiert war, dann konnte man glauben, dass er gesessen hatte.”

Es schien, als wolle Jan von sich aus gerne einmal die ehemaligen Kneipenbesuche  “nur mal aus Interesse” auffrischen.  Vielleicht kannte er den einen oder anderen Gast noch von vor 3 Jahren, ehe er zum Rentner wurde. Dann meinte er – fast beiläufig: “Damit ich etwas verzehren kann brauche ich aber eine kleine Wegzehrung.”

Die beiden anderen wussten, was gemeint war.   Man legte  7 Euro zusammen, damit  er etwas Verzehrgeld mitnehmen konnte. Damit würden wenigstens die Kosten für ein kleines Bier gedeckt.  Die anderen beiden würden bis zum nächsten Treffen  gespannt auf seinen Bericht warten. Außerdem wollten sie nunmehr sicher gehen, dass sie nicht belauscht werden könnten und beschlossen, sich zukünftig in der Wohnung vom Jan am Ende der Moltkestraße zu treffen.
Die  3 “alten Kameraden” kamen überein, sich jeden Donnerstag in Jans Wohnung  zu treffen. An einem solchen Tag  warteten schon Werner und Dieter  gespannt, was der Jan wohl über seinen Besuch in der berüchtigten Hafenkaschemme “Ankerwinde” über die Gepflogenheiten im Gefängnis berichten würde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Wasserstoff Zeitalter beginnt mit der Brennstoffzelle

Was ich auf diesem Blog schon “seit Menschengedenken” immer wieder anmahne scheint sich jetzt zu

Dürre in Nordeuropa
vertrockneter Wald

erfüllen: Die Brennstoffzelle gewinnt immer mehr Freunde. Einige unverbesserliche Ignoranten glauben immer noch nicht an den Klimawandel, ja man spricht gar von Klimahysterie. Nun ist die Methode, Wasserstoff und Sauerstoff in Strom und Wasser umzuwandeln schon seit dem frühen 19. Jahrhundert bekannt. Wer die Sturmschäden, die Starkregen und aktuell die verheerenden Waldbrände in Australien noch immer nicht mit dem Klimawandel in Zusammenhang sieht, dem kann man auch nicht mehr helfen.

Dass dieser Trend sich jetzt langsam aber sicher durchsetzt, erkennt man auch an den Aktienmärkten. Nel ASA aus Norwegen, Powercell aus Schweden oder auch Ballard Power und Plugpower aus Übersee oder sogar Weichay Power aus China sind “Pennystocks” die einen ungeahnten Höhenflug entwickelt haben. Wer jetzt noch einsteigen will, der sollte es möglichst bald tun. Jetzt endlich werden auch Gelder eingesetzt, die Brennstofzellen günstiger, robuster und damit alltagstauglich machen wollen. Das Erzeugen von Strom durch Wasserstoff ist auf diese Art überalle einsetztbar. Es fahren schon Züge,  Lastwagen und Gabelstabler damit. Übrigens auch in Deutschland. In Japan wird mit der Brennstoffzelle gleichzeitig in Eigenheimen und öffentlichen Bauten Strom erzeugt und  geheizt. Es fällt nämlich auch Wärme dabei an.  Sobald jemand mit einer kostengünstigen Brennstoffzelle, die auch für den langen Betrieb robust genug ist, auf den Markt drängt, ist das Wasserstoffzeitalter perfekt.

Skeptiker sollten sich vor Augen halten: Wasserstoff ist das häufigste Element im Weltall, also auch auf der Erde. Wasserstoff verbrennt oder wird in der Stromerzeugung zu Wasser, ohne Beimischungen von Mineralöl oder Stickoxyden. Wasserstoff erzeugt kein Kohlendioxyd. Wassserstoff tanken dauert nicht länger als das Tanken von Benzin oder Diesel üblich. Ich sage nichts gegen die Batterietechnik. Vielleicht kann man sie einmal in einer Nischenanwendung gebrauchen. Z. B. dort, wo kein Sauerstoff verbraucht werden darf. Bei der Mobilität mit Batterien verbraucht man Resourcen, bei der Erzeugung von Wasserstoff wird aber soviel Sauerstoff frei, wie in der Brennstoffzelle wieder zu Wasser wird. Das ist Nachhaltigkeit.

Je mehr Menschen sich von dem Wasserstoff überzeugen lassen, desto besser für die Umwelt. Was Sie tun können ist, Wasserstoffaktien zu kaufen. Damit stoßen wir alle zusammen die Wende im Verkehr und in der Heizung, bzw. Klimaregelung an. Machen Sie mit, das Wasserstoffzeitalter beginnt heute. Warten Sie nicht so lange, bis es uns allen so ergeht wie dem Ehepaar nebenan auf Rogers Karikatur.

Tatort reinigen (k)ein Problem? Manchmal doch!


Was ist ein Tatort.

Ein Tatort ist ein Ort, an dem ein Körper gefunden wird, dessen Versterben oder schwere Verletzung ungeklärt ist. Das kann sowohl ein Mensch, als auch ein Tier , zb. ein wertvolles Pferd, ein anderes Nutztier oder ähnliches sein. Bei Tieren, die auf der Weide oder Menschen, die im Freien umkommen, wird kaum eine Reinigung nötig sein. Ebenso kann ein Tatort der Ort eines Einbruchs oder Diebstahls sein; da braucht es in den seltensten Fällen Fachpersonal von einem Reinigungsunternehmen. Dort ist Tatort reinigen kein Problem. Wenn in einer urbanen Umgebung, auf einem befestigten Parkplatz, auf dem Bürgersteig, auf Bahnhöfen ein Platz zu reinigen ist, kann man eventuell mit einem Hochdruckreiniger schon viel erledigen. Die Entsorgung von dem gewonnenen Abwasser sollte man nicht einfach in die Oberflächenentwässerung erledigen, sondern eher in eine Abwasserleitung geben, damit sich das Klärwerk damit befassen kann.

Eine Blutlache, angetrocknet
Eingetrockenes Blut

Tatort reinigen in Gebäuden.

Es gibt drei Stoffe, denen man auf Tatorten fast immer begegnet: Blut, Fäkalien und Erbrochenes. Natürlich gibt es andere verschüttete Stoffe auf Tatorten, oft auch Alkohol oder Lebensmittel, aber die erstgenannten erfordern eine gewisse Resistenz gegen Ekel. Einen wichtigen Aspekt sollte man nicht vergessen: Wenn die Polizei einen Ort zum Tatort erklärt, dann ist der Raum, die Wohnung oder das Haus oft tagelang, wenn nicht gar wochenlang unter Verschluss. Die genannten Stoffe haben dann ausreichend Zeit, anzutrocknen und dann schwieriger zu entfernen sind. Das kann bei „Tatort reinigen“ zu Problemen führen.

Eine Spur aus Blut
Spur aus Blut an den Füßen

Besonders vertrocknetes Blut wehrt sich hartnäckig gegen seine Entfernung. Auf Fliesen, lasierten Holzböden, Laminat mag das alles noch zu bewältigen sein. Auch die Fliesen an den Wänden lassen sich von Blut und Erbrochenem gut reinigen. Auf Textilien und Polstermöbeln sieht das anders aus. Da sollte man abwägen, ob man das Stück nicht einfach in den Müll gibt, denn das Reinigen von Hand kostet auch eine Menge Geld. Nicht umsonst ist der Passus im Tarifvertrag für das Baugewerbe „Arbeiten an in Betrieb befindlichen Kläranlagen“ mit einer der höchsten Erschwerniszulage ausgewiesen. Einfache Teppiche oder Gardinen, Vorhänge, Bettzeug ist meist billiger neu zu kaufen, als aufwändig zu reinigen.

Schutzvorkehrungen.

Angenommen, wir haben eine verkrustete Blutlache auf einem Fliesenfußboden. Das scheint auf den ersten Blick keine großes Problem darzustellen. Hier könnte man das Tatort Reinigen sozusagen im Vorbeigehen bewerkstelligen. Man kratzt die festen Bestandteile ab und wischt mit einem Wischer den Rest weg. Leider kann man zu dieser Vorgehensweise nicht raten, denn keiner von uns sieht mit bloßem Auge, welche Bakterien, Viren und andere Erreger sich im Blut, Urin und Stuhl befinden. Man sieht auch nicht die kleinen Tröpfchen, die beim Hantieren mit einem Schrubber in der Atemluft herumfliegen. Da ist es ratsam, sich zunächst einmal über die Zivilkleidung einen Einweg-Overall zu ziehen.

Türen und Wände mit Blutspuren
Blut an Wänden und Türen

Den sollte man zu Feierabend weg werfen. Gummihandschuhe, zum Beispiel Einweghandschuhe, sind ein Muss, denn mit den Händen fummelt man sich auch im Gesicht herum. Eine Schutzbrille, die diese Gefahren für die Schleimhäute der Augen abhält sollte auch dazu gehören. Schließlich ist ein Mundschutz, der über Nase und Mund geht zu empfehlen. Wenn man keine Gummistiefel tragen will, genügen auch kleine Überzieher. – Ich würde den Tatort so ausgerüstet betreten und zunächst die Blutlache, den angetrockneten Stuhl, das harte Erbrochene mit einem Vollwaschmittel einweichen, das viele Enzyme enthält. Allerdings hätte ich ganz grobe Verkrustungen vorher mit einem Schaber aus Plastik entfernt und die aufgenommenen Teile in die Toilette gegeben. Die drei menschlichen Exkremente sind für Kläranlagen leichter zu beherrschen als hineingeworfene Hygieneartikel, Feuchttücher oder Wattebausche.

Tatort reinigen mit Wassersauger.

Es ist übrigens nicht verkehrt, Desinfektionsmittel einzusetzen. Ein wichtiges Werkzeug ist für mich ein Wassersauger oder ein Sprüh-Extraktionssauger, der für Teppichreinigungen vorgesehen ist. Mit diesem kann man die restlichen Flecken von glatten Untergründen entfernen. Vorher mit einem Schrubber und dem oben erwähnten Vollwaschmittel gut verflüssigen. Dabei ist vorteilhaft, dass man mit Gesicht und Händen einen Meter Abstand von der Verschmutzung hat.

Toilette verschmutzt
Durchfall Vergrößern durch Klick um das Ausmaß zu erkennen

Das mindert eine eventuelle Ansteckungsgefahr wesentlich. Flecken an Tapeten oder gestrichenen Wänden wird man selten ganz weg bekommen. Es bleiben dunkle Schatten, die dann übermalt werden müssen. Auch an solchen Stellen sind Wassersauger eine gute Hilfe. Man sollte nur darauf achten, die Flecken an der Wand nicht mit Wasser zu vergrößern, also den sauberen Bereich abzukleben kann Folgeschäden vermeiden. Lackiere Flächen wie Türblätter oder Zargen, sowie Spiegel oder Fensterglas scheinen das kleinere Problem zu sein. Aber auch hier sollte man seine Gummihandschuhe gebrauchen. Stuhl und Erbrochenes kommen meistens in Badezimmern mit abwaschbaren Flächen vor, es gibt aber auch Fälle, wo eine Spur von Durchfall vom Schlafzimmer bis auf das Klo zu verfolgen ist.

…dann ist da noch etwas….

Diskretion sollte unbedingt gewahrt werden. Wenn man Angaben über einen Tatort verbreitet, kann man sich unter Umständen sogar strafbar machen. Das gilt nicht nur dann, wenn man falsche Angaben und Übertreibungen macht , sondern kann auch Ermittlungen der Kriminalpolizei behindern oder vereiteln. Außerdem sollte man Personal einsetzen, dass man jahrelang kennt. Für Anfänger im Beruf ist das eher weniger geeignet. Beim Wegwerfen von Gegenständen sollte man vorher Nachfrage halten und – falls Niemand erreichbar ist – die Sachen zur Begutachtung des Eigentümers beiseite stellen. – Und die Kosten? Hier ein Beispiel: Der Kollege, die Kollegin bekommt regulär 12 Euro Stundenlohn. Bei Erschwerniszulage wie oben angeführt von z. B. 3,70€ sind wir bei fast 16 Euro, welche durch Lohnnebenkosten, Gemeinschaftsteil wie Büro, Auto, Telefon etc verdreifacht werden müssen. Damit sind wir bei grob 47 Euro Selbstkosten. Manche Handwerker rechnen 25% , andere mit 10% Wagnis und Gewinn. Damit sind wir dann in der Nähe von 60 Euro, wozu noch die Umsatzsteuer kommt. Das hört sich nach einer Menge Geld an; wenn aber jemand eine ganze Schicht mit der Schutzausrüstung und den Gerüchen gearbeitet hat, der weiß sicher, wofür er bezahlt wurde. Hinweis:Die Bilder wurden von mir soweit verkleinert, dass sie praktisch in jedem Haus vorkommen könnten.

Ich rauche nicht mehr, was ist mit Dir?

Vorwort, Einleitung

Ich rauche nicht mehr, das gilt für mich schon sehr lange (mehr als 20 Jahre). Das erwähne ich hier nur, um damit zu beweisen, dass ich die Schwierigkeiten dabei kenne. Damals habe ich mich als Pfeifenraucher geärgert, dass ich immer etwas gesucht habe. Entweder war es die Pfeife, der Tabak oder auch ganz einfach Feuer. Ich rauche nicht mehr wie dieses FeuerWenn ich einmal die Pfeife in meiner Gesäßtasche der Hose aufbewahrt hatte, setzte ich mich drauf und merkte beim versehentlichen Hinsetzen durch einen Knacks, dass ich nichts mehr zu rauchen hatte.  Auch mit den Zigaretten, die ich dann als Notnagel aus einem Automaten zog, konnte so etwas passieren.

Fotos und Videos K.Günther

Mein Grund aufzuhören:
Das war für mich der Anlass, mit dem Rauchen Schluss zu machen. Ich wollte nicht Sklave meiner Sucht sein. Es schien für mich weitaus logischer als die Gesundheitswarnungen, die schon damals in Umlauf waren. Man sah aber immer wieder auch Ärzte rauchen und dachte, wenn Leute mit akademischer Gesundheitsbildung nichts dabei finden, dann kann es nicht so schlimm sein. Jetzt in der Fastenzeit höre ich oft Leute die von sich sagen: Ich würde gerne aufhören, ich schaffe es einfach nicht! Das brachte mich auf die Idee mit dem hier laufenden Video. Deshalb: Ich rauche nicht mehr. In der Fachliteratur ist dieses auch oft ein Thema.

Wichtige Hinweise.

Die Lautstärke so einstellen, dass das Plätschern gerade noch zu hören ist, weil gegen Mitte bis Ende des Videos starke Windgeräusche zu hören sind.

  1. Selbsthypnose, Autosuggestion

Es gibt Hypnotiseure, die Probanden helfen, ihre Rauchsucht zu überwinden. Warum sollte man den Effekt nicht auch durch Autosuggestion erreichen? Das ist der Gedanke hinter diesem Video. Das Geräusch der Quelle und des Windes ist nur das Beiwerk. Wenn man das Opus einige Male mit vollem Bewusstsein hört, dann erkennt man, dass ab und an Sprachfetzen eingebettet wurden, deren Texte auch im Titel erscheinen. Neben Deutschen dachte ich auch an Engländer, Italiener, Franzosen und Spanier. Bei anderen Sprachen habe ich meine Schwierigkeiten. Gern nehme ich noch andere Idiome entgegen und werde die in ein künftiges Video einflechten.

2. Vorbereitungen

Das Geräusch plätschernden Wassers kann bei verschiedenen Leuten harntreibend wirken. Tragen Sie deshalb Vorsorge. Gehen Sie vorher ins Bad oder treffen Sie andere Maßnahmen. Vielleicht ist es besser, sich tagsüber in einer Mußestunde mit dem Video zu befassen. Allerdings hat es vor dem Einschlafen die größte Wirkung.

Es ist auch wichtig, Ihren Arzt zu fragen, ob Sie etwa gesundheitlich eingeschränkt sind, z. B. eine Anfälligkeit für Epilepsie würde unbedingt einen solchen Rat erfordern. In dem Fall sollten Sie sich auch keine frei verkäuflichen Medikamente selbst “verordnen”, um sich das Rauchen leichter abzugewöhnen.

Auf gar keinen Fall sollten Sie das Video während einer Autofahrt oder bei Bedienung einer Maschine anschauen oder auch nur hören.

Wenn Sie dann für sich sagen können: Ich rauche nicht mehr, dann darf man natürlich das Rauchen nicht mit Bonbon oder Schokolade kompensieren. Nach einer Woche ohne Tabakrauchen sollten Sie einmal einen Apfel oder ein Stück Brot probieren. So intensiv haben die Lebensmittel einem Raucher(in) noch nie geschmeckt.

Zusammenfassung:

In dieser Reihe auch erschienen: Einschlafhilfe mit Meeresrauschen.

Vor Benutzung der Videos einen Arzt fragen!  Anschauen und Anwenden trotzdem auf eigene Gefahr.

Wenn möglich, auf Medikamente verzichten.

Meeresrauschen und Katzenschnurren, Windgeräusche sprudelnde Quellen  sind besonders hilfreich wegen archaischer Erinnerungen.

Trommelsteine sollen keine Amulette, Fetische oder Aberglauben sein, sondern Leuten etwas geben, die Dinge in der Hand halten mögen. Es sind Brücken zwischen dem Unterbewussten und dem Wach-Zustand. Sie wecken Assoziationen zu dem eigenen Vorsatz.  Menschliche Hände benutzen einen großen Teil Hirnkapazität.
Achtung: Das obige Video mit der Audiodatei “Nichtraucher” ist fertig. Es ist nicht bei YouTube gelistet und kann daher nur auf diesem Blog gefunden werden. 

Kontakt: Fragen und Anregungen bitte im Gästebuch

BBB Breitbandbetrug staatlich genehmigt?

Um das vorweg zu nehmen: Als Rentner verdiene ich mir ein wenig Geld nebenbei, in dem ich eine Firma als Netzadministrator berate. Oft kommen aber auch Kollegen zu mir mit Fragen zum Mobilfunk.

Keine Ahnung, warum man es anders nennen soll als Betrug, wenn Provider mehr verkaufen als sie liefern können. Ich hoffe, man kann auf dem kleinen Bildchen links erkennen, was meine Messungen zu einem Vertrag mit “bis zu” 21,6 Mbit erbracht haben. Das ist Breitbandbetrug (BBB) . Eigentlich hatte ich vor, mit einem Mobilfon – Netzvertrag meinen lahmen Telekom mit “DSL 6000” zu komplettieren, damit ich die Anforderungen der Sozialver-sicherungen, der Steuerbehörden, der Berufs- genossenschaft oder auch nur der Statistik- behörden in Punkto Onlinemeldungen erfüllen konnte und auch für Update der Büroprogramme nicht tagelang downloaden musste.  Dieser Mobilnetz Vertrag war aber eine reine Roßtäuscheraktion, ein Breitbandbetrug?

Nach 100 Messungen, die meisten davon relevant für den nebenstehenden Verkäufer, hatte ich lediglich einmal ein Ergebnis über 20 Mbit, aber nur in Sichtweite des Funkmastes oder nachts um 2 Uhr.  Fast alle Messungen ergaben Ergebnisse, die noch unter den Minimalanzeigen der Telekom lagen, also zwischen 0 und 2Mbit. Meine Kalkulation war vorher so: Wenn die Telekom ein Drittel dessen liefert, was sie verspricht (2Mbit) , dann wird Klarmobil wohl so um die 7 Mbit liefern. Das war ein Irrtum. Sehen sie die Daten nebenan. Wenn man nun einwendet, ich habe immer die gleiche App benutzt, das könne man nicht gelten lassen, dann kann ich hier rechts den Vorwurf entkräften. Das ist eine völlig unabhängige App. Auch 2 verschiedene mobile Router hatte ich im Gebrauch.  Beide konnten mit anderen Karten mehr als 20 Mbit verarbeiten. Lassen Sie sich nicht von der Schrift oben verwirren, die SIM Karte im Mobilphon war von der Telekom. Diese  Messung ging aber über einen mobilen Router und bezog sich auf das Netz von Vodafone, dessen Zugang von Klarmobil an mich verkauft worden war.  Das auf dem Bild  ist sogar eines der besseren Ergebnisse, viele sind unter 2 Mbit. Kann das Breitbandbetrug genannt werden? Die Leute von Klarmobil verkaufen etwas, was sie gar nicht haben. Übrigens: Mein Sohn hat einen Vertrag mit der Telekom “bis 150 Mbit” mit G4 und konnte spontan 50 Mbit messen, an mehreren Stellen in  Leck, an denen ich auch gemessen habe. Da scheint die vielgescholtene Telekom ein Stück ehrlicher zu sein  und weniger Breitbandbetrug (Mbit Beschiss) nötig zu haben als Klarmobil.

Es gibt ja immer Leute, die wollen es noch genauer wissen. Auch das kann ich bieten. Hier unten ein Liste aller Vodafone Messungen mit der Klarmobil-Karte. Die Ergebnisse von Telekom und Telefonica habe ich raus genommen, weil die für diesen Vertrag nicht gelten.

Das ist die Dokumentation des Breitbandbetruges. Jede Messung kann ich mit Laufender Nummer, mit empfangenen Daten und einem Screenshot beweisen. Auch die Googlemap zeigt den Standort an. Messung Nr 70 zeigt, dass ich für genau 83 Millisekunden ein vertraglich zugesprochenen Download hatte. Einmal in fast 3 Monaten für 83 ms. Eine Auswertung werde ich hier auch noch publizieren.

Breitbandmessungen Klarmobil bis 21.6 Mbit 5000
Nr Datum Uhrzeit Anbieter Down up Ort PingDauer
1 19.12.17 15:46:00 Gemeindewerke
2 19.12.17 17:06:00 Andere
3 21.12.17 12:57:00 Vodafone 3,8 0,4 Karlsmark.Leck 99ms
4 21.12.17 13:48:00 Andere
5 22.12.17 18:55:00 Vodafone 2 3,2 Süderbrücke. Leck 104ms
6 Andere Schulzentrum Leck 53MS
7 Andere
8 18.01.02 10:25:00 Vodafone 2,79 0.18 Parkplatz B199 63ms
9 02.01.18 11:40:00 Vodafone 2,4 0,7 Langenberger Forst 99ms
10 03.01.18 14:57:00 Vodafone 2,8 0,18 Schmörholm, Leck 65ms
11 04.01.18 06:21:00 Vodafone 4,71 2,21 Kletterwald Leck 57ms
12 04.01.18 07:11:00 Vodafone 0,17 0,2 Schafflund 116ms
13 04.01.18 08:02:00 Vodafone 0,7 0,3 Karlsburg, Leck 68ms
14
15 11.01.18 16:03:00 Vodafone 0,01 0,01 Stedesand 233ms
16 12.01.18 14:57:00 Vodafone 3,2 0,3 Klintum 99ms
17 Andere
18 14.01.18 22:05:00 Vodafone 5,9 1,2 Garten zu Hause 74ms
19 15.01.18 09:21:00 Vodafone 0,9 0,2 Campingplatz Leck 86ms
20 16.01.18 09:03:00 Vodafone 1,85 2,81 Mühlenweg, Flensburg 56ms
21 16.01.18 09:18:00 Vodafone 2,5 2,3 Skandinavia Park,Flensb. 55msw
22 16.01.18 09:32:00 Vodafone 0,1 0,1 B199 Wallsbüll 201ms
23 16.01.18 09:45:00 Vodafone 1,4 0,6 Fresenhagen, Stadum 73ms
24 16.01.18 09:51:00 Vodafone 2,15 1,83 Parkplatz B199 Langenb. 62ms
25 16.01.18 16:56:00 Vodafone 0,66 0,48 Riesbrick 86ms
26 16.01.18 17:04:00 Vodafone 0,76 1,13 Knorburg 214ms
27 17.01.18 15:27:00 Vodafone 0,87 0,29 Aldi Parkplatz Flensburg 90ms
28 Andere
29 Andere
30 18.01.18 20:30:00 Vodafone 7,52 0,9 Kletterwald Leck 52ms
31 18.01.18 20:41:00 Vodafone 4 1 Terasse 81ms
32 23.01.18 23:21:00 Vodafone 2,9 0,4 Garten zu Hause 49ms
33 24.01.18 16:46:00 Vodafone 0,6 0,2 Fischteiche im Forst 92ms
34 25.01.18 Andere
35 25.01.18 21:30:00 Vodafone 0,8 0,1 Büro zu Hause 152ms
36 26.01.18 11:14:00 Vodafone 1,51 0,14 Büro zu Hause 78ms
37 26.01.18 13:08:00 Vodafone 2,12 2,96 Leck, Zob 71ms
38 26.01.18 13:25:00 Vodafone 0,2 0,4 Büro zu Hause 52ms
39 Andere
40 27.01.18 06:47:00 Vodafone 0,1 0,3 Büro zu Hause 113ms
41 27.01.18 13:42:00 Vodafone 0,1 0,4 Büro zu Hause 83ms
42 27.01.18 14:03:00 Vodafone 0 0,2 Büro zu Hause 297ms
43 27.01.18 14:25:00 Vodafone 2,5 0,4  Büro zu Hause 54ms
44 Andere
45 30.01.18 08:27:00 Vodafone 2,3 3,4 A7 Stadtweg Bordesholm 48ms
46 30.01.18 09:18:00 Vodafone 1 1,5 Wattenbeek Kreisverk 51ms
47 30.01.18 10:02:00 Vodafone 2,81 1,29 A7 bei Dätgen 72ms
48 30.01.18 10:15:00 Vodafone 1,63 2,41 Rader Insel 64ms
49 30.01.18 10:44:00 Vodafone 0,18 0,08 Treenestraße bei Treia 218ms
50 30.01.18 11:00:00 Vodafone 0,12 0,02 Landstraße Viöl 64ms
51 30.01.18 11:25:00 Vodafone 1,94 2,57 Holzacker 76ms
52 30.01.18 11:50:00 Vodafone 3,71 0,25 Campingplatz Leck 112ms
53 30.01.18 12:14:00 Vodafone 0,75 0,28 Garage zu Hause 64ms
54 30.01.18 12:57:00 Vodafone 2,7 0,38 Straßenmeisterei Leck 50ms
55 01.02.18 02:59:00 Vodafone 9,2 0,8 Erlebnisbad Leck Parkplatz 63ms
56 01.02.18 Andere
57 01.02.18 Andere
58 01.02.18 Andere
59 01.02.18 Andere
60 02.02.18 15:06:00 Telekom
61 02.02.18 00:10:00 Vodafone 1,3 0,8 Zu Hause 186ms
62 02.02.18 11:36:00 Vodafone 1,6 0,4 Zu Hause 48ms
63 02.02.18 15:33:00 Vodafone 10,02 3,05 Aldi Parkplatz Leck 83ms
64 02.02.18 15:48:00 Vodafone 3,82 3,7 Parkplatz Lindholm 77ms
65 02.02.18 16:08:00 Vodafone 3,7 2,59 Netto Lindholm 98ms
66 02.02.18 16:13:00 Vodafone 7,12 3,13 Parkplatz Hagebau Le 60ms
67 02.02.18 16:18:00 Vodafone 14,47 2,84 Leck Hauptstraße 68ms
68 02.02.18 16:30:00 Vodafone 5,62 0,29 Campingplatz Leck 83ms
69 02.02.18 23:20:00 Vodafone 3,61 0,34 Zu Hause 78ms
70 03.02.18 07:08:00 Vodafone 20,51 3,09 Leck, Zob 83ms
71 03.02.18 12:23:00 Telekom 2,87 0,41 Terrasse zu Hause 48ms
72 03.02.18 18:56:00 Vodafone 7,44 3,44 Am Tor zu Hause 81ms
73 04.02.18 06:14:00 Vodafone 7,23 0,66 Vor dem Fenster 98ms
74 04.02.18 19:31:00 Vodafone 0,8 1,22 im Büro zu Hause 85ms
75 04.02.18 19:35:00 Vodafone 3,61 1,89 Am Fenster 94ms
76 05.02.18 10:10:00 Vodafone 13,4 3,03 dito 87ms
77 05.02.18 17:03:00 Vodafone 4,16 2,64 Schulzentrum Leck 60ms
78 05.02.18 17:12:00 Vodafone 10,28 3,72 Augarten 47ms
79 05.02.18 17:18:00 Vodafone 5,3 1,91 Parkplatz FW Leck 87ms
80 05.02.18 17:25:00 Vodafone 4,27 2,46 Osterholz Leck 79ms
81 06.02.18 07:26:00 Vodafone 18,3 4,1 Leck Hauptstraße 81ms
82 09:52:00 09:52:00 Vodafone 0,8 1,9 Langenberger Forst 94ms
83 07.02.18 07:26:00 Vodafone 1,1 2,2 Klixbüll Wanger Weg 60ms
84 07.02.18 13:10:00 Vodafone 0 0,4 Osterholz Leck 51ms
85 07.02.18 21:29:00 Vodafone 3,7 3 Zu Hause 76ms
86 08.02.18 14:17:00 Vodafone 3,7 2,5 Zu Hause 51ms
87 08.02.18 14:42:00 Vodafone 1,4 2,5 Zu Hause 91ms
88 08.02.18 15:25:00 Vodafone 0,4 2 Zu Hause 120ms
89 08.02.18 23:10:00 Vodafone 1,3 1,8 Zu Hause 63ms
90 09.02.18 21:11:00 Vodafone 9,2 3 Langenberger Forst 44ms
91 10.02.18 10:18:00 Vodafone 0 0 dito Nähe Stadum 227ms
92 10.02.18 14:37:00 Vodafone 2,4 0,2 Nordhackstedt 112ms
93 10.02.18 14:42:00 Vodafone 1,9 0,2 Riesbriek 106ms
94 10.02.18 14:47:00 Vodafone 1,7 0,2 Linnau 112ms
95 10.02.18 14:54:00 Vodafone 1,6 0,2 Dorfstraße Soholm 103ms
96 10.02.18 14:59:00 Vodafone 0,7 0,1 Dorfstraße Schardebüll 126ms
97 10.02.18 15:15:00 Vodafone 2,3 0,2 Aldi Leck 104ms
98 10.02.18 15:18:00 Vodafone 1 0,2 Hagebau Leck 108ms
99 10.02.18 15:21:00 Vodafone 2,1 0,3 Rudolf Diesel Str 103ms
100 10:02:00 15:39:00 Vodafone 0,5 1,1 Zu Hause, o. Stockw. 83ms

 

Durch die Verbreitung dieses Desasters bin ich auf eine andere Möglichkeit aufmerksam gemacht worden. Man kann bei Vodafone eine Callya Karte kaufen und mit dem darauf verfügbaren Guthaben eine sogenannte Websession buchen. Da wird einem bis zu 7 Mbit Download versprochen – (Digitalsteppe Schleswig-Holstein) – und die ersten Messungen haben ergeben, dass davon immerhin die Hälfte oder sogar mehr bei mir ankommt. Das ist dann schon wesentlich besser  als bei Klarmobil mit nominell 21Mbit. Da würde ich nicht mehr von Breitband – betrug sprechen. Ich werde darüber berichten. Es ist also kein Wunder, wenn seinerzeit Manfred Krug bei der Werbung für die Telekom Aktion von “Mogelkom” redete. Das ist ein geflügeltes Wort geworden. Nun kommt noch eine Variante dazu: Mogelkom – Doofy Tell. Ich will hier nicht von lichtscheuen Gesindel reden, mit dem Vodafone zusammenarbeitet, aber das Gebaren eines ehrlichen Kaufmannes ist das nicht. Wo bleibt die EU bei diesen Themen?

Auch auf anderen Ebenen scheint diese Taktik aufzugehen. In der Luftfahrt bietet man mehr Plätze an, als man hat, um die Kapazität der Maschinen auszunutzen, heißt auf jeden Fall jeden Platz besetzt zu haben, auch dann, wenn einige Passagieren absagen oder fehlen. Dann bleiben eben einige am Start zurück. Wen kümmert`s? Bei einem Sonderangebot, das viele Leute in einen Laden oder auf eine Shopseite lockt, kann man immer die Ausrede gebrauchen: Leider schon ausverkauft. So etwas kann man nicht als Ausrede nutzen, es ist Betrug!

Blattläuse biologisch bekämpfen

Viele unserer Freunde und Kunden haben Freude an schönen Zimmerpflanzen. Toll, aber die Freude wird dann getrübt, wenn Blattläuse darüber herfallen. Hier die einfache Lösung. So können Sie Blattläuse biologisch bekämpfen.

Nehmen Sie eine Verdünnung von Grüner Seife entweder gebrauchsfertig oder in Verdünnung 1 : 10

Stellen Sie ihren Grüne Seife Sprüher auf fein und nebeln Sie Ihre Pflanzen direkt mit der gebrauchsfertigen Lauge ein . Sie können auch noch andere (Seifen)  Mittel dazu verwenden.

Blattläuse biologisch bekämpfen

Das Mittel ist auch ein klein wenig desinfizierend und das mögen die Läuse überhaupt nicht. Um ganz sicher zu gehen machen Sie das zwei Tage hintereinander und danach jeden dritten Tag bis keine Laus mehr zu sehen ist.

 


Den Pflanzen schadet das in der Regel nicht, im Gegenteil. Ausnahmen sind bestimmte Arten, die auch kein Wasser vertragen. So werden Sie Blattläuse biologisch bekämpfen.

Einen Hinweis sollten Sie nicht ausser Acht lassen: Verdünnt  ist Grüne Seife nicht toxisch und lebensmittelecht. Pflanzen, die zum Verzehr bestimmt sind, sollten vor der Zubereitung jedoch gründlich abgespült werden, damit sie nicht nach Seife schmecken.

Ergänzung wegen neuer Nachrichten
Aus der Erkenntnis heraus, dass sowohl der Kaffeebaum als auch der Teestrauch äußerst resistent gegen Pflanzenschädlinge sind, ist die Anwendung mit frischem Tee oder gemahlenem Kaffe auch erprobt worden. Wem frische Lebensmittel zu schade sind, der kann auch mit den Resten aus Kaffeefilter und Teebeuteln gute Erfolge erzielen, wenn er diese in den Pflanzentopf gibt.

Teebaumöl gibt es auch als Extrakt, der sogar für medizinische Zwecke verwendet wird. Es sollte in keiner Hausapotheke als Desinfektionsmittel fehlen. Geben Sie von diesem Teebaumöl einige Tropfen in das oben erwähnte Sprühgemisch mit Seifenlauge und die Wirkung gegen Blattläuse wird sich vervielfachen.

Die andere biologische Lösung wäre der Einsatz von Marienkäfern, die Blattläuse zum Fressen gern haben. Aber wer hat schon die kleinen gepunkteten Freunde in der Tasche.
P. S: Dieser Artikel gehört zu den am meisten aufgerufenen seit ich ihn 2002 publizierte.

Schließzylinder wechseln

Irgendwann lässt sich der Schlüssel nicht mehr so leicht im Schloß umdrehen. Irgend etwas scheint im Schließzylinder zu klemmen. Meistens ist das bei Einfamilienhäusern an der Haustür oder an den Toilettentüren der Fall. Natürlich könnte man den Schlüsseldienst rufen, aber grade da tummeln sich zur Zeit, sagen wir mal, Geschäftsleute mit sehr ungünstigen Tarifen. Dann ist es Zeit zum Schließzylinder wechseln.
Da geht man in den Baumarkt und holt sich einen neuen Zylinder und dann: Selbst ist der Mann, die Frau!
Zunächst sollte man die Dicke des Türblatts messen, damit der neue Schließzylinder die gleiche Länge hat, die der alte hatte. Da ist aber heute viel genormt, ein Bereich, in dem Vorschriften nicht sinnlos sind.
Gesamtansicht Halteschraube

Wenn Sie die Stärke der Tür messen, dann bitte die Blenden Über dem Schlüsselloch an beiden Seiten mit einrechnen. Auf dem rechten Bild wird gezeigt, an welcher Schraube man drehen muss. Beim Losdrehen ist die Richtung gegen den Uhrzeiger. Die Schraube ist bei guten Schlössern entweder verchromt oder aus Messing. Meist geht sie leicht zu drehen, weil sie ja ständig im Trocknen sitzt.
Auf dem linken Bild ist die Länge der Schraube zu sehen. Es muss wirklich eine Weile geschraubt werden, ehe man diese herausnehmen kann. Rechts ist der komplette Zylinder zu erkennen. Man muss, um ihn herauszubekommen, den Schlüssel im Schloss haben und ihn so drehen, dass der Schließriegel bündig mit dem Zylinder-Körper ist, wie auf dem Foto zu sehen. Das erfordert beim Anfänger etwas Fummeln, aber schließlich geht es. Sie werden sehen.
Auf dem Bild links unten erkennen sie auch das Schraubloch, aus dem die lange Messingschraube herausgedreht wurde.
Auch sieht man nun den Schließzylinder vollständig ausgebaut. Sofort erkennt man auch, wie man den neuen Zylinder schließen muss, damit man ihn einbauen kann. Der schwarze Riegel in der Mitte muss nach unten zeigen, bzw. mit dem Zylinderkörper fluchten.

lange Schraube Zylinder raus Auf dem rechten Bild erkennt man jetzt die Länge der Schraube im Vergleich zu einem Kugelschreiber.
Der Einbau des neuen Zylinders mit gleicher Länge geschieht in umgekehrter Reihenfolge: Erst den Schlüssel einstecken und drehen, bis der Riegel fluchtet. Dann das Ganze ins Schlüsselloch einführen und nun versuchen, die Halteschraube in das richtige Loch zu bekommen. Dafür ist sie etwas angespritzt und nach einigen Versuchen klappt es.

Länge stimmt
Wenn man oder frau nun alles richtig gemacht hat, dann muss die Länge des Zylinders außen auf jeden Fall mit der Tür abschließen, sonst macht man es Einbrechern zu einfach. Im eignen Haus innen mag das keine große Rolle spielen, aber an der Haustür sollt man dringend darauf achten.

Ein Beispiel für verschiedene Schließzylinder:

 

Man kann sich auch z. B. in mehrere Türen gleichschließende Zylinder einbauen, damit man mit einem Schlüssel in mehrere Räume kommt. Ein Beispiel dafür ist der letzte Link.
lange Schraube Zylinder raus

Ein Drogenproblem unserer Gesellschaft.

Ein Drogenproblem?

Alle modernen  Gesellschaften haben ein Drogenproblem. Damit meine ich nicht jene Drogen, die man für viel Geld in dunklen Ecken auf dem illegalen Markt bezieht.  Es gibt ein legales Drogenproblem. Das mag widersinnig erscheinen. Hier ist die Erklärung: Millionen von Menschen leiden unter Schlaflosigkeit oder Schmerzen. Von den Ärzten werden dagegen Schlafmittel oder Schmerzmittel verordnet. Schmerzmittel enthalten oft Opiate. Es weiß jedes Kind, dass diese abhängig machen. Man  kann süchtig danach werden, durchaus vergleichbar mit illegalen Drogen.  Der Drang nach immer neuen “Beruhigungen” kann das komplette Leben ruinieren. Das gilt nicht nur für Narkotika, sondern auch für manche Schlafmittel.  Patienten, die “nur” Schlafmittel einnehmen,   können oft auch nicht mehr davon lassen. Es ist unser aller Drogenproblem. Auch wenn wir nicht selbst abhängig sind, kann uns die Beschaffungskriminalität jederzeit treffen. Die Kosten der legalen Beschaffung erhöhen die Beiträge für die Krankenkassen. Es muss unser aller Interesse sein, etwas dagegen zu tun. Was kann man tun.  – Da entsteht die Frage, ob denn der Tabakgenuss oder zu viel an Zucker nicht auch ein Drogenproblem ist. Anders als die Zuckerindustrie behauptet, ist der massive Konsum von Zucker keineswegs so harmlos , wie von den Erzeugern behauptet wird.  Das mag für das “normale” Essen über den Sättigungspunkt hinaus auch gelten. Fast in jeder Mahlzeit hat die Zuckerindustrie ihre Produkte versteckt.

Die Quelle vs. ein Drogenproblem
Helfen Meditationen?

Wunder kann man nicht erwarten von Gebeten oder Meditation. Wunder  kann man auch  nicht ausschließen. Menschen, die oft beten, scheinen weniger anfällig für alle möglichen Süchte zu sein. Beten und Meditieren setze ich hier gleich. Der technische Ablauf ist vergleichbar. Einige Leute gehen zu Hypnotiseuren. Sie wollen leichter einschlafen. Einige wollen sich das Rauchen abgewöhnen. Andere wollen schlank werden. Auch Schmerzpatienten versuchen es mit der Hypnose, sei es beim Arzt oder bei einem Heilpraktiker . Es gibt andere, die Ängste vor Prüfungen oder Reisen abmildern wollen. Tatsächlich kann gegen gutes Geld vielen auf diese Weise geholfen werden. – Wenn man Suggestion selbst herbeiführen will, was praktisch viel kostengünstiger wäre, helfen moderne Medien dabei. In diesem Weblog habe ich schon einige Videos publiziert, die in diese Richtung gehen. Diese Videos haben nur bedingt suggestiven Text. Es ist eine kurze  Beta-Version mit einem Text zum Einschlafen online. (Das Meer) Ein Texte gegen Prüfungsangst, Rauchen, viel Essen sind in Arbeit. Das Besondere an meinen Schöpfungen ist, dass keine Musik zum Einsatz kommt. Geräusche aus der Naturwerden als Verstärkung benutzt. Mehrfach  anschauen und danach nur anhören sollte genügen.  Es sind Geräusche, die seit Ursprung der Menschheit unverändert sind. Die Texte werden von einem geprüften Hypnotiseur kontrolliert oder entwickelt.

Das Meer
Das Breitband stoppt meine Aktivitäten.

Es ist leider so: Deutschland ist eine digitale Wüste. Schauen Sie auf meinen Artikel über den Betrug mit dem Breitband. Als Rentner hätte ich Zeit für gute Videos mit Suggestionen. Der Upload stoppt meine Aktivitäten. Bei meiner Internetverbindung brauchen hochauflösende Werke Tage um auf eine Plattform geladen zu werden. Auf meiner Festplatte habe ich Dateien gegen Rauchen, gegen unkontrolliertes Essen, für mehr Bewegung usw. Das alles kann ich nicht verwirklichen ohne normale Upload – Geschwindigkeiten. Die bisher veröffentlichen Werke auf YouTube sind MKV Dateien. – Auch meine Adioausrüstung reißt sicher niemand vom Hocker. Es will mir aber jemand ein Headset spenden, das wesentlich besseren Ton macht.  –  Wenn nun einer gerne ein solches HD Video ausprobieren möchte z. B. gegen Prüfungsangst kann ich ihm dieses anbieten: Ich kopiere die entsprechende Datei auf eine SD Karte und schicke sie im eingeschriebenen Brief innerhalb Deutschlands. Das würde zusammen ca. 14  (mit 4GB SD-Karte) Euro kosten. Heute weiß ich nicht mehr, wieviel eine Packung Zigaretten kostet, aber  eine Meditation per  Datei braucht man wohl nur auf 3 Packungen verzichten. Außerdem kann man diese immer wieder nutzten. –   Für das Ausland ist das keine Möglichkeit, weil das Porto zu hoch wäre. Daher bitte ich hiermit um Spenden, damit ich schnelles Internet per LTE nutzen könnte. Dazu könnte man mein PayPal Konto nutzen. Das ist dann Crowdfunding einmal anders. Dieses ist kein Shop.

Warum wiederholte Meditationen? Eine Gewohnheit formt einen Charakter, ein Charakter bestimmt ein Schicksal. Wenn das Video von der Quelle mit einer Suggestion versehen ist, melde ich mich hier wieder. Wie oben erwähnt: Ein Drogenproblem geht uns alle an.

Geldproblem? Eigentlich nicht. Ich habe ja ausführlich dargelegt, dass für relativ geringe Beträge solche wirksamen Dateien zu haben wären. Diese Meditationen vergleiche ich immer gerne mit dem Wasser. Es ist nachgiebig und sanft und gibt jedem kleinen Stein nach. Wenn es aber zusammen auftritt oder in immer wiederkehrendem Rhythmus, dann kann es große Dinge bewegen. Das bedeutet, dass ständige Wiederholung tatsächlich für Änderungen sorgen kann. Hypnose und Selbsthypnose ist nicht das, was man auf dem Jahrmarkt oder in Theatervorstellungen sehen kann. Es geht um das sich in sich selbst versenken und seinem Unterbewusstsein mitzuteilen, was man von ihm, also von sich selbst erwartet. Das heißt aber auch, dass man bei vollem Bewusstsein und klarem Verstand von seinen Lastern loskommen möchte. Ohne diesen Willen geht es wohl nicht. Ein deutsches Sprichwort sagt: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Damit kann man tatsächlich ein Drogenproblem lösen. Bei den sogenannten harten Drogen – seien es künstliche oder natürliche geht es nicht ohne fachmännische externe Hilfe.

 

klausättopteam-web.de.  Meine Anschrift findet ihr im Impressum

 

 

 

 

 

 

 

Meeresrauschen als Einschlafhilfe

Warum Meeresrauschen?

Als Einschlafhilfe mit Meditation oder Autosuggestion oder Selbsthypnose braucht man etwas, was Sicherheit und Geborgenheit suggeriert. Alles Leben kommt aus dem Meer. Vor Millionen von Jahren ist auch der Vorfahr des Menschen aus dem Meer ans Land gekommen. Zuerst zaghaft und vorsichtig und schließlich ist er ganz an Land geblieben. Das Rauschen der Brandung ist also Teil unserer Urerfahrung. Das Geräusch vermittelte unseren Ahnen ein Gefühl der Sicherheit. In der fremden Umgebung des Festlandes suggerierte die Nähe des Ozeans Geborgenheit und Zuflucht zugleich. Das erklärt auch, warum in späteren  Zeiten Seeleute nach längerem Aufenthalt an Land eine tiefe Sehnsucht nach dem Geräusch der Wellen und dem Wiegen des Schiffes verspürten.


Urgeräusche als EinschlafhilfeEinschlafhilfe

Sehr viele Menschen empfinden das Lauschen auf sich brechende Wellen als angenehm und einschläfernd. Besonders dann, wenn sie warm und bequem im Bett liegen. Dass tiefe Laute sich auch fördernd auf Gesundheit und Zufriedenheit auswirken scheint in einigen Publikationen erwiesen zu sein. Selbst schmerzlindernde Wirkung will man solcher eintöniger Beschallung zuschreiben. In diese Rublik gehören auch das Katzenschnurren, der Wind in den Bäumen oder z. B. das Trommeln des Regens auf einem Dach. Im Altertum und Mittelalter war der sonore tieftönige Gesang von Mönchen angeblich so gut wie heute Medizin. Alle diese Töne sind halt “eintönig” und wollen es auch sein. Darauf beruht ihre seditative Wirkung.

Was hindert uns am Einschlafen?

Man nimmt die Probleme des Alltags mit ins Schlafzimmer. Dann kann man nicht anders, als über Lösungen nachzugrübeln, obwohl man in der kommenden Nacht  kaum zu Lösungen beitragen kann. Hat manÄrger mit Partnern,  Vorgesetzten, mit Mitarbeitern, mit Familienmitgliedern oder Freunden? Achte  einmal auf  die  Gedanken. Sie bewegen sich im Kreis und man kommt immer wieder an die gleiche Stelle, als hätten man sich im Wald verirrt. Wie ein Verirrter im Kreis läuft, so bewegen sich die Gedanken im Kreis. Immer wieder kommt man an die gleiche Stelle.  Durch ein monotones Geräusch lässt sich das durchbrechen. Wenn es dann noch Urinstinkte anspricht, umso besser. Diese Abhandlung soll Niemand davon abhalten, bei Einschlafstörungen zum Arzt zu gehen! Allerdings sollte man alles tun, um auf entsprechende Medikamente zu verzichten.

Das Video als Einschlafhilfe

Anschauen auf eigene Gefahr! Zu Beginn ist es sehr wichtig, dass man sich bequem hinlegt, dass man es warm hat und dass man wirklich Zeit zum Nachdenken und Zuhören  hat.  Wenn ein TV Gerät in der Nähe ist, sollte man es darauf anschauen. Ein Laptop oder sogar ein Smartphone genügen aber auch. Die Lautsärke sollte so sein, dass die einleitenden Worte noch gehört werden. Kopfhörer sind ideal, damit der Partner (m/w)  nicht gestört wird. Wenn man das Video ein- oder zwei mal angesehen hat, genügt das Zuhören. Zum Betrachten der Bilder sollte man keine unnatürliche Haltung einnehmen. Flach auf dem Rücken zu liegen ist der Idealfall. In einer bequemen Seitenlage funktioniert es aber auch.  Denken Sie an die Position eines Fötus im Mutterleib.

Steine als Einschlafhilfe oder als Verstärkung.

Manche Menschen brauchen etwas  handfestes, um sich daran auszurichten. Die Hände belegen große Teile der Hirnkapazität. So hat die katholische Kirche viele Pilgerstätten, bzw. Reliquien und von einigen werden Wunder berichtet. Auch Edel- und Halbedelsteinen werden bestimmte Wirkungen nachgesagt. Alle diese Berichte können nicht bewiesen oder widerlegt werden. Wenn wir hier Steine und eingeritzte Runen erwähnen, dann möchten wir den Probanden eher eine Erinnerungshilfe an die Hand geben.. In Stein geschlagen, haben sie die Jahrhunderte überdauert. Man überlege sich gut, welche Rune man auf seinen Stein ritzen möchte, denn persönliche Anfertigungen lassen sich nicht umtauschen. Im Internet kann man die Bedeutung der Runen nachlesen. Meist wird nach Futark Reihe geritzt, das heißt, besonders für nordische Zeichen. Runen wie Hagalaz oder Nautiz werden wohl weniger gefragt werden als zum Beispiel Wunja, Solwelo, Feho etc.. Dieses Video hat jetzt einen suggestiven Text. Es ist ein kurzer Versuch. Oft genügen aber schon 10 Minuten zum Einschlafen. Besuchen Sie uns ab und zu auf dieser Seite. Sie bekommen dann Hinweise auf spezielle Textvideos wie “Rauchen aufgeben” , “Gesund ernähren”, “Mehr bewegen” etc. 

Zusammenfassung:

Vor Benutzung der Videos einen Arzt fragen.

Wenn möglich, auf Medikamente verzichten.

Eintönige Geräusche können beim Einschlafen helfen.

Meeresrauschen und Katzenschnurren, Windgeräusche sprudelnde Quellen  sind besonders hilfreich wegen archaischer Erinnerungen.

Trommelsteine sollen keine Amulette, Fetische oder Aberglauben sein, sondern Leuten etwas geben, die Dinge in der Hand halten mögen. Menschliche Hände benutzen einen großen Teil Hirnkapazität.

Die demnächst erscheinende DVD mit 3 suggestiven Videos enthält ausführliche Anleitungen und Hinweise.

Anschauen und somit benutzen auf eigene Gefahr. 

 

 

 

 

Starker Wind im Bambus

Wie ich hier versprochen hatte, gibt es nun ein weiteres Video zum Einschlafen, beziehungsweise zur Meditation. Trotz der wenig angezeigten Zugriffe auf YouTube scheint sich diese Art Video doch großer Beliebtheit zu erfreuen, denn die Seitenzugriffe auf meinem Blog sprechen eine andere Sprache. Daher hier: Starker Wind im Bambus.
Hier einige Tipps zu diesem Werk.
Auch das Lauschen auf den Wind in den Pflanzen dieser Erde ist eine Urerfahrung des Menschen. Seien es das wogende Kornfeld, Mais, die Graswiese, der Wald oder wie hier Meeresrauschen und aktuell Wind im Bambus. Ich habe Menschen kennen gelernt, die stark unter Tinitus litten. Sie konnten nicht einschlafen, ohne die ganze Nacht das Radio oder den Fernseher angeschaltet zu lassen. Bei Geräuschen aus der Natur gelang das Einschlafen oft innerhalb von Minuten. Auch beim Kreisen der Gedanken um ein bestimmtes Problem des Tages kommt man schwer von allein aus dem Teufelskreis. Da kann ich empfehlen, zunächst ein einzelnes Blatt im Bambusstrauch zu fixieren. Wo treibt der Wind es hin? Was macht eine starke Böe mit genau diesem Blatt. Warum hört man erst das Heulen des Windes und dann sieht man, wie sich die Halme bewegen.
Man stelle sich vor, der Stamm der ehemaligen Ureinwohner habe sich in einer Höhle im Felsgestein in Deckung gebracht. Es gibt nur einen Eingang und der ist durch den Bambusstrauch kaschiert. Nicht jeder kann ihn finden. Die Leute in der Höhle sind relativ sicher. Der Sturm, der draußen tobt, verstärkt diesen Eindruck noch. Es ist also ungefährlich, hier beruhigt einzuschlafen. Um das Video noch wirksamer zu gestalten, habe ich in 5 Sprachen den Satz: “Alles wird gut!” unter die Geräusche gemixt. Auch ist das Video länger als das Meeresrauschen, weil einigen Nutzern eine Viertelstunde einfach nicht genügt.In der Nähe der Höhle Übrigens ist die Formulierung “Alles wird gut” auch eine uralte Formel der Autosuggestion. Denken Sie dabei auch an Psalm 23: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Oder die moderne Meditation: Es geht mir von Tag zu Tag besser und besser. All dies ist nichts gravierend Neues. Neu sind nur die Medien, die man heute nutzen kann. Es sind noch viel mehr Geräusche in der Natur, die man sich einmal in Ruhe anhören sollte. Mir fallen zur Zeit noch 3 oder 4 ganz wichtige ein. Schaut mal wieder vorbei.

Zusammenfassung:

Vor Benutzung der Videos einen Arzt fragen.

Wenn möglich, auf Medikamente verzichten.

Eintönige Geräusche können beim Einschlafen helfen.

Meeresrauschen und Katzenschnurren, Windgeräusche sprudelnde Quellen  sind besonders hilfreich wegen archaischer Erinnerungen.

Trommelsteine sollen keine Amulette, Fetische oder Aberglauben sein, sondern Leuten etwas geben, die Dinge in der Hand halten mögen. Menschliche Hände benutzen einen großen Teil Hirnkapazität.

Die demnächst erscheinende DVD mit 3 suggestiven Videos enthält ausführliche Anleitungen und Hinweise.

Kontakt: Auf dieser Klick hier Seite gibt es ein Formular für Fragen, Anregungen.