Heizen mit Eis

Heizen mit Eis!
Man kann nur staunen, was menschlicher Geist alles erschaffen kann, wenn man ihn einmal wirklich fordert wie jetzt im Umstieg auf erneuerbare Energien. –Heizen mit Eis! Ja, das geht.
Natürlich kann man nicht direkt mit Eis heizen, also gefrorenes Wasser in den Ofen oder in die Heizung packen und dann warten, das es warm wird. So geht es nicht! Schauen wir deshalb mal auf die Videosequenz :

So geht es also: Bei der Kristallisation von 0 Grad kaltem Wasser zu Eis wird die sogenannte Kristallisationswärme frei, eine recht namhafte Menge an kcal. Diese spürt man nicht, wenn man die Hand an den Behälter legt, aber trotzdem kann man sie mit Hilfe einer Wärmepumpe zurück gewinnen, und was sehr wichtig ist: Der Eisspeicher muss von innen nach außen frieren, damit der Betonbehälter nicht zerbirst. Außerdem sollte man dabei unbedingt eine thermische Solaranlage auf dem Dach haben, am besten Vakuumkollektoren (siehe meine Artikel darüber). Die bewirken, dass an einem hellen Wintertag schon wieder ein wenig Eis im Eisspeicher schmilzt und so die Kristallisationswärme immer wieder genutzt werden kann. Außerdem wird das Erdrein in unter 1,20m Tiefe in unseren Breiten kaum unter 8° Celsius kalt. Es hält also den Außenbereich des Eisspeichers immmer schön flüssig.
Für den Betrieb der Wärmepumpe braucht man Strom. Wenn man diesen noch per Photovoltaik gewinnen kann, ist die Sache fast perfekt. Leider nur fast perfekt, denn die Wärmepumpe wird nicht ewig halten und nach ca. 15 bis 20 Jahren wird eine neue fällig. Da kämen dann Ausgaben auf den Betreiber zu, die sich nicht mehr vermeiden lassen. –
Inzwischen gibt es hunderte von Videos über die Kristallisationswärme. Wenn man sich alle ansieht könnte man meinen, bis auf die elektrischen Anlagen kann auch ein versierter Bastler – zum Beispiel auf dem Bauernhof – eine solche Anlage bauen. Er hätte dann im Winter Heizung und im Sommer könnte er die Milch kühlen. Zu beachten ist dabei, dass man nicht in jeder Gegend die Vakuumröhrenkollektoren ohne Frostschutz (wie in meinem Artikel) fahren sollte. Im tiefen Winter wird das Wasser im Vakuum-Kollektorkreis bei einem Eisspeicher gnadenlos erstarren. Da braucht es Frostschutz im Wärmekreislauf, ansonsten: Cool!

Hier ein Kommentar zu dem obigen Video. Es haben wohl schon mehr Menschen Bekanntschaft mit der Erkenntnisresistenz einiger Politiker gemacht.
„Alles schön und alles gut, kein Frage. Sollte durch Systeme dieser Art ein wahrer Gewinn für den findigen Endverbraucher entstehen, so weiß der Staat dies umgehend zu besteuern und somit zu unterbinden. Die Umwelt geht unserer Bananenrepublik in Wahrheit am Arsch vorbei.“ (Ende des Kommentars bei YouTube zum ersten Video, das hier eingebettet war. Inzwischen ist Video und Kommentar geloescht worden. )

Ich hoffe, dass es noch nicht ganz so schlimm ist, aber die Wahrheit ist, dass die Politik derzeit an dem Ast sägt auf dem sie sitzt, denn die Politiker haben wir gewählt, die Konzerne und Banken nicht!

Heute frage ich mich, ob der Gabriel auch bald eine Natureissteuer einführt.
Dieser Artikel ist auch auf http://topteam-web.de zu lesen.

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Tipps und Tricks abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar