…And Off You Go, UK, finally, im Jahr der Ratte.

 

  • Das Jahr der Ratte

Ein Jahresrückblick sowie ein Ausblick auf das Jahr der Ratte. Ja, das kommende 2020 wird in China als Jahr der Ratte (auch oft Maus)  gefeiert. Das passt doch wunderbar. Die Ratte ist für den Menschen nicht nur ein Überträger von Krankheiten, – sie selbst oder ihre Flöhe übertrugen die Pest, –  sondern sie ist auch ein Konkurrent für die Nahrung des Menschen. Jedoch sind die Ratten sehr klug und mutig. Das passt auf 3 der Abgebildeten, einer ist Stroh dumm und einer zieht die Fäden, denn alle anderen 3, dumm oder gerissen, versehen seine Arbeit.                                                      Bild: Putin: Alles meine braven Jungs

  • Ich glaube, jeder Leser weiß, welche dieser Personen welche Rolle spielt.

Aus Übersee kommen Signale, dass das neue Amerika seine Verbündeten als Kolonien ansieht. Man tadelt die Politik der Bundesrepublik, wo immer es nicht in das merkantile Konzept des „großen Bruders“ passt. Man fürchtet die Spionage der Chinesen, hat aber selbst Deutschland ohne Skrupel ausspioniert. Das gilt auch für Industrie Spionage und man  hört unter vorgehaltener Hand, der Schaden durch die USA soll mit dem durch die Chinesen vergleichbar sein. – Man will nicht die Gasleitungen durch die Ostsee bauen lassen, sondern will selbst  sein klimaschädliches Fracking Gas teuer verkaufen. Man mischt sich in die inneren Angelegenheiten vielen Völker, verbittet sich aber jede Kritik.

Dazu im Gegensatz ist zu sagen, dass die Russen ihre Verträge immer eingehalten haben, trotz aller Differenzen im kalten Krieg. Das gilt für den 45. US Präsidenten mit seinen Twitter – Flatulenzen nicht. Er bricht Verträge, wo immer er in seinen „unendlichen Weisheit“ einen schlechten Deal vermutet. Er biedert sich bei Tyrannen an und merkt nicht, wie er von ihnen mit einem Ring durch die Nase vorgeführt wird. Dafür behandelt er Verbündete wie Vasallen oder Kolonien. Die USA, einst das Land der Tüchtigen und Freien, ein Land in dem jeder sein Glück machen kann, das Land der Verheißung für jeden wird zum Land der Rassisten, Vergewaltiger und Betrüger.Passt in das Jahr der Ratte.

  • Lügner, die Münchhausen in den Schatten stellen.

Man muss sich wundern, wie auch auf dem europäischen  Festland humanoide Minimalkonfigurationen sich an Spitzen einiger Regierungen etablieren. Hatte man sich an Zustände in der Türkei, Ungarn oder Polen gewöhnt, so wundert es einen Normalbürger schon, dass auch ein großer Teil der britischen Wähler den Stromverlust in ihren Hirnschrittmachern zu beklagen scheinen. Der Bonsai-Trump (oder Mini Trump) im UK bewundert diesen Rosstäuscher in USA. Er macht es genau so, indem er den Deal von Theresa May mit einer einzigen Variante vor dem Parlament als „neuen Deal“ verkaufen kann. Obwohl er offensichtlich lügt wie gedruckt, dafür sogar öffentlich ausgelacht wird, fallen ihm nach dem Mehrheitswahlrecht eine ausreichende Anzahl Abgeordneter zu, die er jetzt für den vertragslosen Abschied aus Europa nutzen wird. Zu dem Vierten des Quartetts werde ich nichts sagen. Für viel Geld hätte ich auch wohl so ungehalten und flegelhaft herum geschrien. Alle haben aber gemeinsam, dass sie die Arbeit von Vladimir Vladimirowitsch Putin besorgen. Tatsache neben  allen Vermutungen oder Verschwörungstheorien hier ist eines: Nur Putin nützt das Treiben der drei anderen. Eine Schwächung der Nato, eine Auseinanderbrechen der EU? Die USA zettelt  Handelskriege an – auch ohne Rücksicht auf Verbündete?Da freut sich der (ehemalige) KGB Mann im Kreml. Das steht wohl fest und ist offensichtlich sogar für jene Amerikaner und Engländer einzusehen, auch für jene, die nicht gerade im Verdacht stehen, an der Erfindung des Pulvers beteiligt gewesen zu sein. Ich hoffe, Sie wissen, was ich damit ausdrücken will. Alles zu Jahr der Ratte.

Was bisher  in den Jahren der Ratte geschehen ist.

Was in der Vergangenheit geschah:  Politisch verspricht das Erd/Ratten-Jahr Turbulenzen und Wandel – wobei man offen lassen muss, ob es ein Wandel zum Positiven oder Negativen sein wird.

1960 Ende Kolonialzeit
1972 Transitabkommen mit der DDR,  Massaker in München bei Olympiade
1984 Roman „1984“  beginnt Wirklichkeit zu werden, Volkszählung
1996 Wer Euro will, muss sparen. Auch Griechenland
2008 Bankenrettung, Enteignung der Sparer beginnt

Ja, und auch Nixon wurde im Jahr der Ratte empeached. Vielleicht können wir uns auf einen geglückten Versuch bei Trump freuen.

All das, was im kommenden Jahr der Ratte in Europa, Asien oder in Nordamerika passiert haben jene zu vertreten, die die Ambitionen des totalitären Ostens mit bewussten oder unbewussten Support fördern. Die Wähler dieser politischen Scharlatane sollen nicht sagen können, sie hätten nichts gewusst. Das hat in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg auch nicht funktioniert.

Das Jahr der Ratte! Machen Sie das Beste draus!

Ökonomisch profitieren die dem Erden zugerechneten Industrien wie Chemie, Versicherungen, Bergbau, Immobilien und Tourismus. 2020 ist jedoch das Jahr der Metall-Ratte. Während die einen mit dem Wasser oder Feuer verbundenen – einerseits Schifffahrt, Medien und Getränkeindustrie florieren können, ist bei der Metall-Ratte je nach Einfluss auch Maschinenbau und Energie günstig beeinflusst.

Wenn wir Angeber wie Ronaldo, Berlusconi oder Maradona im Jahr der Ratte geboren finden, so ist andererseits auch Papst Franciscus ein positiver Vertreter. Machen Sie das Beste aus dem kommenden Jahr.

 

Das Jahr des Erdhundes

Am 16. Februar ist das chinesische Neujahrsfest. Es beginnt das Jahr des Erdhundes. Der Erdhund steht für Wachsamkeit, Gerechtigkeit und Beschützerinstinkt. Ehrlichkeit und Treue sind weitere Eigenschaften. Es ist zu hoffen, dass die Krakehler aus dem Jahr des Hahnes vom Hund in die Schranken gewiesen werden. Denn das ist eine weitere Eigenschaft: Macht man den Hund böse und missachtet sein warnendes Knurren oder Bellen, dann kann man sich mehr als eine Ohrfeige abholen, dann kann man auch schon mal gebissen werden. Nicht von ungefähr gibt es auch in Deutschland das Sprichwort von den schlafenden Hunden, die man besser nicht wecken soll.

Das Jahr des ErdhundesDas Bild links zeigt eine Hovavart Mischlingshündin. Diese Hunde scheinen den kompletten Tag in der Hütte liegen zu können. Man merkt gar nicht, ob sie denn überhaupt „zu Hause“ sind. Passiert aber etwas an der Grundstücksgrenze stellen sie mit dem Lärm, den sie machen jede Sirene in den Schatten. Dabei können sie sehr fein unterscheiden, ob ein Besucher ein Bekannter ist, also zum Rudel gehört, oder ob ein völlig fremder – sei es Mensch oder Tier – uns besuchen möchte.

Ich kann mir schon vorstellen, dass einige der Gockel aus diesem Artikel vom Jahr des Hahnes die „schlafenden Hunde wecken“ und in erhebliche Schwierigkeiten kommen. Das Jahr wird interessant werden. Das steht fest.

Koalitionsverhandlungen

Manche Parteien, nicht nur die FDP, wundern sich, wieso so wenig Menschen sie wählen. Nun, wenn ein grüner Umweltminister in Schleswig-Holstein das ganze Land an die von der Fracking-Lobby bezahlten Erkundungsfirmen verkauft, dann dürfen sich die Grünen nicht wundern, wenn kaum noch ein umweltbewusster Mensch glaubt, dass Bündnis90-die Grünen seine Vorstellungen im Bundestag vertreten werden. Die Technologie des gewaltsamen Aufbruchs des unterirdischen Gesteins um die eingeschlossenen letzten Gas- oder Ölreste zu gewinnen ist nicht umstritten, sie ist nachweislich in höchstem Maße umweltschädlich. In den USA und Kanada hat man das einwandfrei festgestellt, auch wenn die Stromkonzerne das abstreiten. Wie passt das also mit grünen Idealen zusammen?
Die SPD, die nur für die Stimmen weniger 1000 im Bergbau noch Beschäftigen ganze Dörfer für den Abbau der Braunkohle platt machen lässt, hat nichts dazu gelernt. Wo bleiben Fortschritt und Inovation, wenn man die Stimmen weniger Beschäftigter in den einschlägigen Technologien höher ansetzt als das Gemeinwohl? Was ist das für eine Logik, wenn man mit CCS schädliches Klimagas nicht vermeiden will, sondern für künftige Generationen todbringend in der Erde speichern möchte und dabei noch die letzten Resourssen an Kohle und Öl beschleunigt vernichtet, denn CCS verbraucht eben ein Mehr an jener Energie, deren schädliche Umwelteinflüsse sie vorübergehend „verstecken“ möchte. Schöne Koalitionsverhandlungen.

Darf die deutsche Autoindustrie wirklich alles, hat sie wegen der großen Anzahl von Arbeitsplätzen Narrenfreiheit in Deutschland? Warum drängt die Politik nicht auf die Installationvon Wasserstofftechnik? Schleswig Holstein könnte mit dem durch Windstrom erzeugten Wasserstoff  seinen Strombedarf decken und auch noch saubere Mobilität generieren. Den wählern scheint es, als gäbe es nur Koalitionen zwischen der Politik und der Industrie.

Bleibt noch die CDU? Beileibe nicht. Diese Partei profitiert von dem ehrlichen Gesicht der Kanzlerin, denn wie es dort hinter den Kulissen läuft, hat man bei der Parteizuwendung durch die Familie Quandt(BMW) gesehen. Auch Kanzler Kohl hatte schon ein solches Luxusproblem der Zuwendungen. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing! So wurde nach den Religionskriegen verfügt. Es scheint immer noch zu gelten. Die Schwesterpartei CSU tat sich in der Beschäftigung aller Familienmitglieder in lukrativen öffentlichen Jobs durch die Abgeordneten dieser Partei hervor. „!Vamos, Amigos!“
Nach all diesen Eskapaden wundert es mich, dass immer noch so viele Menschen in Deutschland wählen gehen, oder den alten Krampf immer wieder an die Macht bringen. Es ist abzusehen, wann dieser Krampf den Weg der FDP gehen wird: Bedeutungslos in Koalitionsverhandlungen.