Gelobt sei, was hart macht.

Übrigens, ich bin ein Technik Freak und keineswegs neuen Erfindungen abgeneigt. Ich war z. B. für den Transrapid, am liebsten von Aussengrenze zu Aussengrenze Deutschlands, um den Schwerverkehr von der Straße zu bekommen. Es gab aber den einen Unfall im Emsland und schon hatte die Technik keine Fürsprecher mehr.  Es gab also einen Unfall – so bedauerlich er ist – es nur ein einziger bisher gewesen.

Mit Kohlendioxyd gab es bisher viele hundert Tote bei Unfällen, in Höhlen, in Brunnen, an einem afrikanischen See usw. aber trotzdem hält man an der Verpresstechnik fest. Nun will man gar aus der Nordsee ein Bermuda-Dreieck machen und den Dreck unter das Wattenmeer packen.

Im Sommer bei lustigem Wetter ist es keine Kunst, sich im Freien hinzustellen, um gegen etwas zu protestieren. – Deshalb sind die Leute zu bewundern, die bei Eis und Schnee ihre Sache vertreten, im flackernden Schein des offenen Feuers einer Fackel. Ihnen ist dieses Video gewidmet. Vorsicht, es ist 20 Minuten lang.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar